• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Hegering: Jäger schließen Protestaktion nicht aus

25.03.2010

MARKHAUSEN Erfreut über die hohe Besucherzahl auf der Jahreshauptversammlung des Hegerings Markhausen–Gehlenberg in Markhausen zeigte sich Hegeringleiter Theo Schütte. Weniger erfreut waren er und die Versammlungsteilnehmer hingegen über einen Kreistagsbeschluss hinsichtlich der Verminderung der Jagdsteuer. Ohne weiteren Kommentar sei der Antrag der Jägerschaft abgelehnt worden.

Verschiedene Landkreise würden aufgrund der gemeinnützigen Leistungen der Jägerschaften vollständig auf die Hebung einer Jagdsteuer verzichten. Schütte regte einen gemeinsamen Protest in Form des Verzichtes auf die Entsorgung von Fallwild an. Die Entsorgung von Fallwild sei schließlich nicht Aufgabe der Jäger. Tierschutzrechtliche Belange – etwa bei Wildunfällen – dürften jedoch nicht vernachlässigt werden.

Bei den Berichten war die Stimmung dann wieder besser. Als herausragendes Ereignis im Jahresbericht des Hegeringleiters sowie auch des Bläserobmanns Eberhard Michler wurde das Kreis-Jagdhornbläsertreffen mit mehr als 500 Teilnehmern in Neuvrees genannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schießwart Gerd Rolfes berichtete über sehr gute Leistungen im jagdlichen Schießen. Mehrere Einzelschützen aus dem Hegering konnten in verschiedenen Klassen Kreismeistertitel erringen. Ein positives Fazit zog Hundeobmann Willi Immken. In drei Durchgängen konnte eine Vielzahl von Jagdhunden nach langer Vorbereitung zur Brauchbarkeitsprüfung erfolgreich vorgestellt werden. Mit 65 erlegten Wildschweinen im Gebiet des Hegerings konnte eine Steigerung des Abschusses um 17 Stück gegenüber dem Vorjahr festgestellt werden. Mehrere erlegte Exemplare des Nutrias, insbesondere im Bereich der Marka, belegen die Zuwanderung des Nagetiers. Eine positive Bilanz schloss Förster Peter Halm nach erfolgter Bewertung der Rehwildtrophäen. Besonders die Anzahl der gestreckten mindestens fünfährigen Rehböcke sei Anlass zur Freude.

Als Gastredner konnte der Leiter des Jägerlehrhofes der Landesjägerschaft Niedersachsen, Sven Lübbers, von den Markhauser Jägern begrüßt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.