• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

FRÜHJAHRSVERSAMMLUNG: Jäger sollen Nutria dezimieren

03.04.2009

CLOPPENBURG In den Revieren des Hegerings Cloppenburg hat sich der Wildbestand gegenüber den vergangenen Jahren nur geringfügig verändert und gilt nach den Beobachtungen der Jägerschaft als zufrieden stellend. Lediglich beim Fasanenbestand registrierte man einen – auch in den Nachbarrevieren beobachteten – Rückgang.

Viel totes Wild durch Verkehr

Das geht aus einem – von Hegeringleiter Rainer Többe auf der Frühjahrsversammlung in den Räumen der Kreisjägerschaft verlesenen – Streckenbericht hervor. In der vergangenen Jagdsaison kamen in den Cloppenburger Revieren 109 Stücke Rehwild zur Strecke. Hiervon fielen 53 Prozent dem Straßenverkehr zum Opfer. Diese Entwicklung wird bereits seit mehreren Jahren mit großer Sorge beobachtet, zumal eine durchgreifende Lösung dieses Problems wohl nicht in Sicht ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt 354 Hasen, 110 Kaninchen, 646 Fasane, 120 Enten und 1350 Ringeltauben zählten ebenso wie ein Dachs, acht Iltisse und elf Marder, 151 Krähen und 159 Elstern zur Strecke der Cloppenburger Jäger. Ferner wurden 38 Füchse erlegt. Da immer noch eine deutliche Überpopulation des Fuchses zu beobachten sei, der großen Schaden bei der Entwicklung des Niederwildes anrichte, forderte der Hegeringleiter zu einer Intensivierung der Jagd auf den Fuchs auf, um dessen Bestand in erträglichem Rahmen zu halten.

Große Sorge bereite der Hasewasseracht gegenwärtig eine deutlich feststellbare Invasion der Nutria (oder Biberratte), die in der hiesigen Region durch die Wühltätigkeit bei der Errichtung ihrer Baue große Absenkungen an den Uferböschungen verursache. Den Jägern wurde daher eine verstärkte Bejagung der Nutria nahe gelegt.

Fünf neue Mitglieder

Nach bestandener Prüfung wurden Ulla Bekel, Annegret Thoben, Michael Galeotti, Gerd Thieken und Karl-Heinz Sauerland in den Cloppenburger Hegering aufgenommen. Eine Ehrung gab es für Horst-Dieter Schulze und Josef Bünger. Ihnen überreichte Többe Ehrenurkunden für 40-jährige Treue zum Deutschen Jagdschutzverband. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Richard Thyen und Kurt Siemer ausgezeichnet.

Über zahlreiche Aktivitäten der Jagdhornbläser berichtete die – von Matthias Rüve geleitete und von Heiner Wempe musikalisch betreute – Gruppe, die in 2008 unter anderem zwei Hubertusmessen aufführte. Die Bläser treffen sich immer donnerstags um 20 Uhr in der Realschule am Galgenmoor.

Erfolgreiche Jagdschützen

Viele Erfolge der Cloppenburger Jagdschützen listete deren Obmann Niels Mansholt auf. Hegeringmeister wurde Rainer Többe mit 312 Punkten, die Revierplakette ging an die Jägerschaft aus Stapelfeld.

Obmann Kurt Siemer plant wieder einen Lehrgang zur Vorbereitung von Hunden auf die Jagdbrauchbarkeit. Interessierte Jäger treffen sich am 4. Mai, 19 Uhr, auf der Anlage der Kreisjägerschaft in den Bührener Tannen. Hier besteht am 25. April auch die Möglichkeit zum Einschießen der Büchsen für die Bockjagd. Am 19. Juni trifft man sich zu einer Wanderung durch die Reviere Nutteln/Stapelfeld. Das Kreisbläsertreffen findet am 18. August in Vrees statt. Als Termin für das Hegeringschießen ist der 19. September vorgesehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.