NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Hegering Friesoythe: Jäger wollen an Demo teilnehmen

13.04.2015

Friesoythe Auf der Frühjahrsversammlung des Hegerings Friesoythe im Burghotel hat Hegeringleiter Udo Arends wenig Sympathie für die Novellierung des Landesjagdgesetzes in Niedersachsen gezeigt. Er fürchtete eine Anlehnung an das von der rot-grünen Landesregierung Nordrhein-Westfalens verabschiedete Landesjagdgesetz, dass die Bejagung der bisherigen Tierarten stark reduziert habe.

Entwicklung abwarten

Verboten worden sei dort unter anderem die Baujagd, die Ausbildung von Hunden am lebenden Wild sowie die Fütterung von Jagdwild. Arends wies darauf hin, dass eine Großdemonstration der Jäger in Hannover gegen eine Novellierung in Planung sei. Er forderte die Friesoyther Jäger zur Teilnahme auf. Zudem sollten alle Jäger eine Petition an die Landtagsabgeordneten ihres Wahlbezirks schicken, um einer Änderung des Jagdgesetzes nicht zuzustimmen.

Beim Thema Wolf betonte Arends, dass man die weitere Entwicklung abwarten müsse. Aber der Wolf könne nur in bestimmten Naturlandschaften leben und nicht in dicht besiedelten Gegenden wie der unseren. Es müsse überlegt werden, wie man mit dem Wolf umgehen wolle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit großer Zufriedenheit teilte er mit, dass die Baugenehmigung für den gemeinsamen Schießstand der Kreisjägerschaften Cloppenburg und Vechta in Ahlhorn vorliege. Der Schießstand werde gebraucht für die Ausbildung der angehenden Jäger, für jagdliches Übungsschießen sowie für Schießnachweise, die künftig jährlich von jedem Jäger verlangt werden würden. Ein Architekturbüro sei mit der Vorplanung beauftragt worden. Ein Finanzierungsnachweis und ein Betriebskonzept müssten noch erstellt werden. Für die im Oktober auf der Herbstversammlung anstehende Wahl des Hegeringleiters stehe er nicht wieder zur Verfügung, kündigte Arends an.

Forstamtmann Onno Striowsky führte die Trophäenschau durch. Er betonte, dass die Entwicklung der Gehörne in der Jährlingsklasse sehr unterschiedlich sei. Vom Knopfbock über Spießer bis hin zum Gabler sei in der Jugendklasse alles dabei, so Striowsky. Bei den älteren Böcken lobte er die Vielzahl an besonderen Trophäen.

169 Mitglieder

Schießobmann Heinz Wagener kündigte die Termine der Übungs- und Wettkampfschießen an. Theo Pancratz, Obmann der Bläsergruppe, verwies auf ein ruhiges Jahr. Am Bezirks- und Kreisbläsertreffen in Lindern beziehungsweise Bösel habe man teilgenommen. Heinz Sprock, Obmann für das Hundewesen, informierte über Hunde-Prüfungen. Er zeichnete Dr. Matthias Spark mit einer Plakette für die beste Nachwuchsführung aus.

Kassenwart Wilfried Wulfers verwies auf ein positives Zahlenwerk. Er berichtete zudem, dass der Hegering zurzeit 169 Mitglieder zähle. Der Streckenbericht verdeutlichte – wie in den Vorjahren – einen weiteren Rückgang der Abschüsse beim Fasan. Die Fasanenstrecke betrug 131 Tiere (Vorjahr: 155).

Die Hasenstrecke blieb mit 118 zum Vorjahr (116) fast gleich. Eine deutliche Steigerung gab es bei den Kaninchen 307 (123). Die Strecke setzte sich weiterhin zusammen aus: Damwild 9 (11), Schwarzwild 15 (1), Rehwild 126 (155) Füchse 101 (82), Dachse 9 (7), Iltisse 3 (3), Nutria 1 (0), Ringeltauben 576 (595), Stockenten 204 (202), Rabenkrähen 268 (311), Elstern 51 (51), Nilgänse 18 (6), Graugänse 41 (44) und Kormorane 9 (4).

Für 40-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Jagdverband (DJV) wurden Jan Göken, Rolf Luttmann und Karl-Heinz Tameling-Meyer und für 25 Jahre Bernd Krone, Ludger Bley-Hilker und Adrian Müller ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.