• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Jagd und Fuß

27.03.2019

50 Jägerinnen und Jäger fanden sich zur Frühjahrsversammlung des Hegerings Markhausen-Gehlenberg im Gasthof „Hütten Bernd“ in Gehlenberg ein. Hegeringleiter Theo Rühländer gab zunächst seinen Jahresbericht ab. Im Jahresstreckenbericht waren insgesamt keine großen Schwankungen zu verzeichnen, heißt es seitens des Hegerings. Hase und Fasan zeigten eine geringe Tendenz nach oben. Beim Schwarzwild wurde ein Rückgang von 67 Stücken im Vorjahr auf 48 Stück festgestellt. Eine deutliche Steigerung wurde beim Fuchs mit 114 im Vorjahr auf 177 Stück erreicht.

Die Bewertung der Jagdtrophäen nahm Förster a. D. Peter Halm vor. Bedauerlicherweise war ein hoher Anteil der Jäger der Vorzeigepflicht erlegter Trophäen nicht nachgekommen. Insofern konnte auch keine abschließende Bewertung erfolgen. Festzustellen war jedoch ein zu hoher Abschuss des Rehwildes in der mittelalten Klasse. Den stärksten Rehbock konnte in diesem Jahr Clemens Olliges aus Neulorup präsentieren.

Als neuer Obmann für das Schießwesen konnte Kunibert Kellermann für den bereits im vergangenen Sommer zurückgetretenen Gerrit Peters gewonnen werden. Bläserobmann Wilfried Aben berichtete von über 20 öffentlichen Auftritten der Jagdhornbläsergruppe. In diesem Jahr wird das Kreisjagdhornbläsertreffen im Hegering Markhausen-Gehlenberg stattfinden. Als Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum am Mühlenberg vorgesehen.

Die aktive Arbeit mit den Jagdhunden kommentierte Hundeobmann Willi Immken. Im vergangenen Jahr sind Vorbereitungskurse mit erfolgreichen Prüfungsabschlüssen erfolgt. Interessenten für die Teilnahme an den im Frühsommer beginnenden Lehrgängen sollten rechtzeitig Kontakt aufnehmen.

Ehrungen für die Mitgliedschaft in der Jägerschaft konnte Hegeringleiter Theo Rühländer aussprechen für: Thekla Aben, Hans Budde und Michael Fleuren (jeweils 25 Jahre DJV), Hermann Albers für 40 Jahre Mitgliedschaft sowie Hans Deeken für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Der Landfrauenverein Gehlenberg-Neuvrees-Hilkenbrook traf sich im Saal der Gasstätte Reiners in Gehlenberg, um einen Vortrag von Reinhard Bröring zu hören. Bröring arbeitet im Institut für angewandte Podologie in Cloppenburg. Er hielt vor den Frauen einen Diavortrag über Füße. Genauer gesagt über Erkrankungen der Füße, Zehen und Zehennägel. Gezeigt wurden Bilder von Hilfsmittel, von Orthesen aus Silikon, die nach Abdruck gefertigt werden, um Fehlstellungen zu behandeln bzw. die sich daraus ergebenen Beschwerden zu lindern.

Eine Vielzahl an Erkrankungen der Fußnägel, Fußdeformationen, eingewachsene oder Rollnägel oder diabetische Füße und deren Behandlungsmethoden und Heilungsverläufe hat Bröring mit Bildern dokumentiert. Teilweise waren diese Bilder schwer anzusehen für einige der Anwesenden. Was er damit erreichen wollte, war klar: Es gibt in solchen Fällen Hilfe und es ist sehr wichtig, sich frühzeitig in Behandlung zu begeben, wenn derartige Probleme auftauchen. Falsche Scham sei da nicht angebracht.

Maria Bruns bedankte sich bei Reinhard Bröring für seine Ausführungen. Der Cloppenburger Podologe nimmt kein Honorar für seinen Vortrag. Daher hatte der Vorstand beschlossen, dem Hospizdienst der Malteser in Friesoythe eine Spende zukommen zulassen. Das hatte Maria Bruns den Landfrauen zu Beginn des Abends auch mitgeteilt und noch eine Spendendose aufgestellt.

100 Euro vom Landfrauenverein und 110,70 Euro aus der Spendendose erhielt der Hospizdienst insgesamt aus der Veranstaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.