• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

KAB-Vereine gehen gemeinsamen Weg

19.06.2012

CLOPPENBURG In der Stadt Cloppenburg gibt es jetzt nur noch einen Verein der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). Nachdem sich vor drei Jahren der Verein St. Augustinus/St. Bernhard dem Verein St. Josef angeschlossen hatte, weil der Vorstand nicht mehr besetzt werden konnte, sah sich jetzt auch der Verein St. Josef trotz vieler Aktivitäten mit dem gleichen Problem konfrontiert.

Nach getrennten Versammlungen, in denen sich die Mitglieder einstimmig für einen Zusammenschluss ausgesprochen hatten, beschloss man jetzt bei einem Treffen im St.-Augustins-Pfarrheim die Gründung eines Vereins mit der offiziellen Bezeichnung „Katholische Arbeitnehmerbewegung Cloppenburg“. Mit dieser Entscheidung will man die Vereinsarbeit bündeln, intensivieren und auf eine breitere Basis stellen.

Keinerlei Schwierigkeiten hatte der Landesverbandsvorsitzende Clemens Olberding aus Löningen, das Führungsgremium des nunmehr gut 200 Mitglieder zählenden Vereins zu formieren. Die Mitglieder demonstrierten Geschlossenheit und erteilten den vorgeschlagenen Kandidaten einstimmig ihr Votum. Die Position des 1. Vorsitzenden hat Peter Bührmann übernommen, der bereits über eine sechsjährige Erfahrung als Vereinschef bei der KAB St. Andreas verfügt. Der 54-jährige Kraftfahrer will sich vorrangig für die Würde des Arbeitnehmers und für dessen Rechte auf sozialpolitischem Gebiet einsetzen.

Dem Vorsitzenden zur Seite stehen die drei Stellvertreter Anita Averbeck, Ulla Ellers und Andreas von Garrel. Die Finanzen des Vereins werden von Josef Bosse und Bernd Averbeck als gleichberechtigte Kassierer verwaltet. Als Schriftführer fungiert Ludger Schrandt. Als Beisitzer vervollständigen Anita Andreis, Franz Lüttgen, Heinrich Pöhler und Benno Schomaker die Führungsriege. Für die Zielgruppe „Senioren“ sind Marianne Bothe und Ursula Gerken zuständig, die Frauengruppe wird von Gisela Pöhler betreut, und Ulla Ellers ist für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Für die nächsten Monate hat der neue KAB-Verein ein attraktives Programm für alle Altersgruppen mit religiösen und sozialpolitischen Themen vorbereitet. Die Landeswallfahrt läuft in diesem Jahr bereits am 26. August. Zunächst aber will man einmal den Zusammenschluss am Sonntag, 1. Juli, mit einem Auftaktfest rund um die Kirche St. Josef feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.