• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Kleines Holzstück bringt großen Moment

30.07.2014

Friesoythe Ob er einmal Schützenkönig in Friesoythe werden möchte? „Weiß’ noch nicht“, sagt Florian (12), obwohl sein Vater von dessen Regentschaft schwärmt. Für Karl-Heinz Steenken endet die allerdings an diesem Wochenende. „Ein unvergessliches Jahr“, sagt der Schützenkönig im Gespräch mit der NWZ . Dem kann Ehefrau Angelika nur zustimmen, auch wenn sie nicht so gerne in der Öffentlichkeit steht.

Dass er überhaupt den Vogel von der Stange holte, hatte Karl-Heinz Steenken beim Königsschießen im vergangenen Jahr selbst nicht mehr geglaubt. Im Jahr davor hatte er es bereits erfolglos versucht. Und auch 2013 sah es wieder so aus, als würde er leer ausgehen, schließlich schoss Erik Lüken den Adler vor ihm ab. Alle Hoffnungen, seinen Traum vom Schützenkönig zu erfüllen, hatte der 55-Jährige bereits ziehen lassen, als General Theo Vahle zum Weiterschießen aufforderte. „Ein kleines Stückchen Holz blieb hängen“, erinnert sich der 55-Jährige, der dieses kleine Stück um 17.05 Uhr gen Boden beförderte. „Das war schon der größte Moment für mich während der Regentschaft“, sagt Steenken.

Für Angelika Steenken begann danach erst der Stress. Zwar hatte ihr Mann sie im Vorfeld informiert, dass er erneut sein Glück versuchen wolle. Doch als der Adler letztlich fiel, blieben ihr „gerade einmal 20 Minuten“, um sich fertig zu machen. Besonderen Dank richtet das scheidende Königspaar an die Nachbarn für den Einsatz beim Schmücken und bei der Bewirtung. Als Dank seien diese auf ein Grillfest eingeladen worden.

Besonders freut sich das Paar schon auf den „Heiligen Abend“, den sie mit Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und Schützenkameraden als Startschuss zum Schützenfest feiern wollen. „Ich werde meine Anlage aufbauen“, verrät Karl-Heinz Steenken, der in seiner Freizeit Musik auflegt. Dabei sein werden auch seine Kollegen vom städtischen Bauhof.

Am Sonntag zum Königsschießen wird er dann den ersten Schuss auf den Adler abgeben. „Und wir beglückwünschen natürlich das neue Königspaar“, ergänzt Angelika Steenken die Aufgaben. Obwohl: „Wenn keiner will, mache ich gerne weiter“, sagt Karl-Heinz Steenken mit einem Lachen. Davon hält seine Ehefrau indes nicht sehr viel: „Es war ein schönes Jahr, aber ein Jahr genügt auch.“

Die Königswürde wird aber nicht als einziges großes Ereignis im Jahr 2013 hängen bleiben. Die Familie bezog zu Weihnachten ein neues Haus. „Neubau und Schützenkönig – da war ganz schön viel los“, sagt Angelika Steenken. Sohn Florian wird die Fahrt in der Kutsche durch die Stadt in Erinnerung bleiben. Ob er selber einst in die Gilde eintreten wird? „Mal sehen.“

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.