• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Generalversammlung: Kleinkaliberschützen feiern eigenes Schützenfest

16.01.2013

Barßelermoor Nach der Trennung von der Schützengilde Barßel wird der Kleinkaliber Schützenverein (KK) Barßelermoor wieder ein eigenständiges Schützenfest feiern. Darauf verständigten sich die Mitglieder auf der Generalversammlung im vereinseigenen Schützenhaus.

Rund 3500 Euro wurden dem Vorstand für die Durchführung des Volksfestes gebilligt. „Es ist schön, dass wir wieder ein eigenes Schützenfest feiern wollen. Ohne ein Schützenfest geht unser Verein sonst auf Dauer kaputt“, begrüßte der Vorsitzende Ludger Lange die Entscheidung der Versammlung.

Gleichwohl warnte Schützenbruder Dieter Dirks durchaus vor den finanziellen Risiken eines eigenes Festes. Von einer Reihe von Vereinsmitgliedern wurde die Entscheidung der Gilde Barßel zwar bedauert, nach mehr als acht Jahren Schützenehe wieder getrennte Wege zu gehen. Doch die Entscheidung sei gefallen und erneute Gespräche mit der Gilde Barßel, wie es Schützenbruder Bernd Siemer vorschlug, lehnte die Versammlung ab. Das Tuch sei zerschnitten. Er wolle nicht wieder hinter der Gilde Barßel herlaufen, sagte Schießwart Gerd Krone.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine deutliche Abfuhr erteilten allerdings die Schützen seinem Antrag, das Fest der Gilde in Barßel überhaupt nicht wieder zu besuchen. „Das gleicht einer Kriegserklärung“ betonte Schützenbruder Alfred Schulte. „Jedem Schützen muss es selbst überlassen werden, ob er das Barßeler Schützenfest besuchen will oder nicht“, befand Thomas Kröger. Als Termin für das Fest wurde das letzte Wochenende im Juni festgelegt.

In ihrem Jahresbericht verwies Schriftführerin Anika-Jasmin Park auf die Aktivitäten 2012. Dazu zählten die Teilnahme am Hafenfest, der Besuch der auswärtigen Vereinsfeste, Damen- und Herrenpokalschießen, Kohlessen und die Fahrradtour.

Positiv verlaufen ist die Entwicklung der Mitgliederzahl – zur Zeit 190. Die Neuwahlen zum Vorstand brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Ludger Lange, Stellvertreter Josef Kreke, Kassenwart und Schriftführerin Käthe Frerichs, Schießwart Gerd Krone, Damenwart Thomas Kröger und Jugendwart Bernd Esders.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.