• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

GENERALVERSAMMLUNG: Kolpingfamilie: An Fusion denkt keiner

16.01.2009

CLOPPENBURG Die Kolpingfamilie Cloppenburg hat während der Generalversammlung im Pfarrheim St. Andreas Kaplan Karsten Weidisch zum neuen Präses gewählt. Der seit drei Monaten in Cloppenburg tätige Geistliche ist Nachfolger von Kaplan Dirk Holtmann, der eine Seelsorgestelle in Coesfeld angetreten hat.

In weiteren Wahlen zum Vorstand wurden Agnes Lakeberg als stellvertretende Vorsitzende sowie Rolf Garling als Kassenwart bestätigt. Gerd Stuppin bleibt Seniorenbetreuer, und die Fahne der Kolpingfamilie wird auch künftig von Männern aus dem Familienkreis I getragen. Zu Bannerträgern wurden Paul Busche, Aloys Fangmann und Josef Schulte gewählt. Mit einem Präsent bedankte sich der Vorstand bei Erich Henkenborg, der 30 Jahre lang bei zahlreichen Anlässen das Kolpingbanner getragen hat.

Er fühle sich seit seiner Kindheit mit dem Kolpingwerk eng verbunden und freue sich daher besonders auf seine neue Aufgabe, betonte der Präses in seiner Antrittsrede. Es gelte, Traditionen zu bewahren, sich aber dabei nicht dem Fortschritt zu verschließen und auch junge Menschen für die Ideale und Ziele des Kolpingwerks zu begeistern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Positive Bilanzen zogen die Mitglieder des Vorstandes, die über viele Aktivitäten im vergangenen Jahr berichteten. Zu den rund 80 Angeboten hätten Veranstaltungen im religiösen, kulturellen und geselligen Bereich gezählt. Erfreuliches gab es auch aus den drei Familienkreisen zu vermelden, die neben vielen Aktivitäten auch einen deutlich spürbaren Teilnehmer-Zuwachs registrierten.

Für Sonntag, 2. August, planen die Kolpingfamilien Emstekerfeld und Cloppenburg einen gemeinsamen Familientag. Diese Veranstaltung solle aber keineswegs einen Schritt für einen etwa beabsichtigten Zusammenschluss bedeuten, wurde hervorgehoben. An eine Fusion denke auf beiden Seiten niemand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.