• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Umwelt: Nachwuchs für Naturschutz

13.08.2020

Kreis Cloppenburg 500 neue Mitglieder – dieses Ziel hat sich der Naturschutzbund (Nabu) im Landkreis Cloppenburg für die kommenden Wochen gesetzt. Angefeuert werden soll die Mitgliedersuche durch eine große Werbeaktion, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Grund für die Nachwuchssuche: „Um unsere vielen erfolgreichen Projekte langfristig fortführen, die Erfolge ausbauen und der immer stärker gestiegenen Nachfrage aus der Bevölkerung nach Naturschutzleistungen und Beratung nachkommen zu können“, wie die erste Vorsitzende Luzia Landwehr sagt.

Viele Projekte

Die Aktivitäten des Nabu im Landkreis sind sehr vielfältig: Von der Anlage von Nisthilfen für Insekten, über den Feuchtwiesenschutz bis zur Kranichzählung reicht die Bandbreite der Aufgaben. „Wir haben große Erfolge zu vermelden“, betont Landwehr. „Deshalb müssen wir sie langfristig absichern, damit sie fortgeführt werden können. Und das können wir vor allem dann, wenn uns die – auch finanzielle – Unterstützung möglichst vieler Mitglieder gewiss ist.“

Die Naturschützer hoffen, dass sich die Türen und Herzen der Menschen im Landkreis öffnen wird. Denn in den kommenden Wochen werden junge Menschen an den Türen klingeln, den Nabu und seine Arbeit vorstellen und um eine Unterstützung durch Mitgliedschaft bitten. „Dies ist keine Spendensammlung, sie nehmen kein Bargeld an und können sich ausweisen“, sagt Landwehr.

Um möglichst viele Menschen erreichen zu können, gehen die jungen Menschen auch in den Abendstunden noch durch die Straßen. „Dabei werden selbstverständlich alle Hygieneregeln eingehalten, und es kann sogar kontaktlos per Tablet beigetreten werden“, so Landwehr an.

Viele Nachfragen

Die Naturschützerin weist auch darauf hin, dass dadurch auch der „enorm gestiegenen Nachfrage aus der Bevölkerung sowohl nach Aktivitäten als auch nach Beratung“ nachgekommen werden soll: „Wir werden geradezu überschwemmt im Alltag mit Anfragen – deshalb brauchen wir mehr Unterbau, um dieses noch leisten zu können.“

Und es seien weitere Vorhaben geplant, wie beispielsweise die Anlage von Blühwiesen, so der Nabu. Zudem sei der Nabu im Landkreis Cloppenburg „ein Teil der großen Nabu-Gemeinde“, die in Niedersachsen bereits mehr als 110 000 Mitglieder und bundesweit sogar mehr als 700000 aufweist und auf eine lange Tradition seit 1899 zurückblicken kann.

 Wer Rückfragen hat, kann sich beim Nabu in Cloppenburg unter Telefon   0 44 71/ 55 31 melden.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.