• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Valentinstag: Liebsten mit Kleinigkeiten Freude bereiten

13.02.2016

Friesoythe „Auch nach 46 Jahren Ehe zeigen wir uns unsere Liebe noch durch Kleinigkeiten“, berichtet Hanna Brand. Die 66-Jährige und ihr 67 Jahre alter Ehemann Hans haben bereits eine Aufmerksamkeit für den Valentinstag besorgt. „Mein Mann bekommt von mir ein paar Herzpralinen, die habe ich gerade besorgt“, sagt Hanna Brand. Da es bei ihr und ihrem Ehemann im Leben nicht immer rund laufe, finden sie es wichtig, jeden Tag zu genießen. Auf die Frage, was das Geheimnis ihrer Liebe sei, antworten sie: der Alltag. „Es ist wichtig mit einander zu reden und ehrlich zu einander zu sein“, findet auch Hans Brand.

Noch viele gemeinsame Jahre haben Max und Irina Isheim vor sich, die vor zwei Monaten den Bund der Ehe eingegangen sind. Die beiden frisch Verheirateten legen ebenfalls Wert auf den Valentinstag. „Wir wollen abends schön miteinander essen gehen“, sagt Max Isheim. Der 24-Jährige hat bereits eine Kleinigkeit für seine 21-jährige Ehefrau besorgt. „Es wird ein hübsches Schmuckstück“, verrät der Friesoyther. In den vergangenen Jahren hat er Blumen sprechen lassen und einen Strauß für seine Liebste besorgt. „Wir versuchen, uns über das Jahr verteilt immer wieder kleine romantische Aufmerksamkeiten zu machen“, sagt Irina Isheim.

Es gibt jedoch auch Menschen, die sich an diesem Tag am Glück der anderen erfreuen. So geht es beispielsweise Regina Patzelt. „Ich freue mich für meine Kinder, dass sie diesen Tag mit ihrem Partner gemeinsam verbringen und genießen können“, sagt die Sedelsbergerin. Grundsätzlich finde sie aber nicht, dass der Valentinstag hauptsächlich für junge Menschen gut sei. „Lieben kann man sich in jedem Alter“, so die 63-Jährige.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um kleine Aufmerksamkeiten geht es auch Monika Jäschke. Sie möchte diesen Tag nutzen, um denjenigen die ihr Lieb und Teuer sind das zu zeigen und ihnen eine kleine Freude zu bereiten. „Ich habe eine Packung Ferrero Küsschen für meine Schwester und meine Mutter besorgt“, berichtet die 69-Jährige. Über das Jahr verteilt würde sie solche Freuden auch verteilen.

Einige lehnen den Valentinstag jedoch auch ab. „Wenn ich es das ganze Jahr nicht schaffe, dem Partner, der Mutter oder der Oma zu sagen, wie gern ich denjenigen habe, dann brauche ich das am Valentinstag auch nicht machen“, findet die 39-jährige Martina Spille. Außerdem habe sie Angst, dass der andere sauer wird, wenn man den Tag vergesse. „Um jemand anderem zu zeigen, wie wichtig er einem ist, braucht es nicht unbedingt den Valentinstag, so die Baltrumerin.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.