• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Fördergeld für „Thomes Bad-Wärme-Solar“

05.11.2018

Löningen Im Rahmen der so genannten KMU-Förderung hat Löningens Bürgermeister Marcus Willen einem weiteren Löninger Unternehmen einen Förderbescheid für die Errichtung einer Betriebsstätte überreicht. Carsten Thomes und Markus Beintken, die Geschäftsführer des Handwerksbetriebs „Thomes Bad-Wärme-Solar“, erhielten die Bewilligung. KMU steht für einzelbetriebliche Förderung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen, bei der der Landkreis Cloppenburg und die Stadt Löningen die Förderungen zu je 50 Prozent finanzieren.

Als familiengeführtes Unternehmen blickt Thomes Bad-Wärme-Solar auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Seit mehr als 50 Jahren steht das Unternehmen für Beratung und Service in den Bereichen Sanitär, Heizung und Gebäudetechnik.

Mit 26 Mitarbeitern sowie einer eigenen Bad- und Heizungsausstellung zählt der Betrieb zu den größten Fachbetrieben in der Region. „Wohnen und Wohlfühlen“ – so lautet der Leitspruch des Unternehmens, und diesen setzen die Geschäftsführer tagtäglich für ihre Kunden um. Damit dieses auch so bleibt und um die laut Thomes „stetig steigenden Anforderungen des Marktes“ zu berücksichtigen“, ist das Unternehmen derzeit dabei, an seinem Sitz in Löningen an der Allensteiner Straße ein neues Gebäude für die komplette Verwaltung zu errichten.

„Der etablierte Betrieb soll durch eine effiziente Verwaltung und geordnetere Strukturen weiter wachsen und für zukünftige Anforderungen so aufgestellt werden, dass die regionale Marktführerschaft behauptet werden kann“, so Thomes. „Wir wollen auch in Zukunft nicht weit fahren zu unseren Kunden, sondern regional tätig sein im einem Umkreis von maximal etwa 40 Kilometern“, so Beintken.

Beim Rundgang durch den Rohbau erläuterten Thomes und Beintken, wie die zukünftigen Arbeitsabläufe strukturiert werden und dass unter anderem das gesamte Lager vollständig digitalisiert werden soll. „Wenig Lagerarbeiten bei den Monteuren, um wenig Zeit für die Kunden zu verlieren“, so simpel und doch wirkungsvoll wollen sie zukünftig ihren Betrieb organisieren. Unterstützung erhoffen sie sich dabei von einem Lageristen, der neu eingestellt werden soll und von der Einführung von digitaler Tablet-Arbeit bei den Kundendienst-Monteuren.

„Uns ist es besonders wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter wohl bei uns fühlen, dafür bieten wir gut strukturierte Arbeitsplätze mit geregelten Arbeitszeiten und gut geplanten Arbeitsaufträgen. Gerne würden wir weitere Monteure einstellen“, erläutern die Firmenchefs: „Bewerbungen sind herzlich willkommen.“

Schwerpunkte des Unternehmens sind die Modernisierung und Renovierung von Heizungen und Bädern. Auch die Komplettsanierung von Bädern zählt dazu.

„Wir setzen mit dieser Förderung unsere Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen in der Stadt fort, und wir sind stolz auf unsere zahlreichen Handwerksbetriebe“, so Bürgermeister Willen.


     www.thomes.info 
Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.