• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

SPENDE: „Löwenherz“ beeindruckt KLJB

03.04.2008

HALEN Die Halener Katholische Landjugend hat den Erlös der diesjährigen Sternsingeraktion in der Höhe von 1318,64 Euro dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke gespendet. Zur Übergabe des Schecks trafen sich Marlene Schrand, Anja Meyer und Inka Bosmann mit Mitarbeitern des Hospizes. Die Abordnung der KLJB nutzte dabei die Gelegenheit, das Hospiz näher kennen zu lernen.

Die Syker Einrichtung verfügt über acht Plätze für schwerstkranke Kinder sowie deren Eltern und Geschwister. Bis zu 150 Familien können hier jährlich zu Gast sein. Aufgenommen werden Kinder mit tödlich verlaufenden Krankheiten, bei denen eine Heilung nach dem heutigen Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Der Betrieb des Kinderhospizes finanziert sich zur Hälfte aus Spenden. Zu den Aufgaben gehört es auch, das Thema „Sterben von Kindern“ in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und betroffene Eltern und Geschwister zu unterstützen.

Für die kranken Kinder ist „Löwenherz“ ein Ort, an dem sie Liebe und Geborgenheit erfahren – auch außerhalb ihrer eigenen Familie. Sie werden gemeinsam mit Eltern und Geschwistern aufgenommen. Die Eltern können sich so von der täglichen Belastung erholen und das kranke Kind ist gut versorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Anliegen des Kinderhospizes ist es, dass die kranken Kinder möglichst zu Hause sterben können. Die Eltern werden in diesem Fall durch Seelsorger und Mitarbeiter der Einrichtung beraten und es werden Hilfsangebote am Wohnort vermittelt. Die Familie soll so gestärkt werden. Auch die Begleitung am Lebensende ist vorgesehen. Das Kind kann aber auch bei Löwenherz seine letzten Tage verbringen, wenn es zu Hause nicht möglich ist. Vor allem in der Zeit des Abschiednehmens kann eine Begleitung durch das Löwenherz-Team den Familien helfen, das Sterben ihres Kindes bewusst, liebevoll und in Würde zu gestalten. Die Angehörigen werden durch eine Trauerbegleitung beim Abschiednehmen unterstützt.

Das Abschiedssymbol im Kinderhospiz „Löwenherz“ ist der Schmetterling. Er ist das Zeichen der Verwandlung, durch das sich die Kinder eine Vorstellung von dem machen können, was auf sie zukommt, wenn sie sterben. Es ist ein inneres Symbol, was sie mit ihren Eltern verbinden soll.

Die KLJB will demnächst das Hospiz besuchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.