• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Freizeit: Magischer Reiz des freien Falls

21.07.2010

STAATSFORSTEN Die Mitglieder der Fallschirmsportgruppe Wildeshausen (FSG) freuen sich auf ihr mittlerweile schon traditionelles Zeltlager vom 24. Juli bis 1. August auf dem Flugplatz Staatsforsten. Auch das bunt lackierte Absetzflugzeug „PINK“ ist an zwei Tagen wieder mit von der Partie.

Der Besuch dieses kunterbunt lackierten Fliegers am 26. und 27. Juli wird den Springern wieder eine besondere Gaudi bereiten. Denn rundweg 25 Personen kann dieses Flugzeug auf einmal an Bord nehmen, was somit einen besonderen Absprung ermöglicht. In der Regel nämlich gehen die Springer mit ihrer verhältnismäßig kleinen Cessna 206 „in die Luft“.

Vier Flugzeuge des Typs Skyvan SC7 wurden inzwischen von österreichischen Liebhabern auf künstlerische Art mit Tropfen, Wölkchen, Schlieren und einem Mund verziert, was den Maschinen nicht umsonst den netten Kosenamen „PINK“ bescherte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wunderbar anzusehen ist, welche magische Anziehungskraft die lustige Bemalung der Flugzeuge auf Kinder ausübt. Erwachsene hingegen zieht seit Urzeiten das Gefühl des freien Falls in seinen Bann. So werden in Kürze wieder zahlreiche Tandemgäste, sicher verzurrt an ihre erfahrenen Master, in Staatsforstener Lüfte abheben. Das große Hecktor des urigen Fliegers eignet sich für die Fallschirmspringer besonders, um einfach hinauszuspazieren in die Welt des freien Falls.

Von zwei je rund 700 PS starken Flugzeugtriebwerken in eine Höhe von weit über 4000 Metern bugsiert, dauert dieser zwischen 35 und 45 Sekunden. Und wenn sich in etwa 1500 Metern sanft der extra große Tandemschirm öffnet, bleiben weitere vier Minuten, um in völliger Ruhe der Erde entgegen zu schweben.

„Auf unser Zeltlager freuen wir uns das ganze Jahr über“, bemerkt der 1. Vorsitzende der FSG, Thomas Drees aus Cloppenburg, der Interessierte einlädt, ihm und seinen Kollegen in den nächsten Tagen einen Besuch abzustatten. Neben zahlreichen Sprüngen sollen hier auch viele gemütliche Stunden am Grill verbracht und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.

Weitere Infos erteilt Jürgen Hilgefort unter Telefon  0174/7746696.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.