• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Leckerei für kleine Naschkatzen

15.11.2017

Markhausen Der süße Duft frisch gebackener Neujahrskuchen zog jüngst durch die Räume des St.-Johannes-Kindergartens in Markhausen. Zahlreiche Großeltern waren der Einladung des Fördervereins zum Neujahrskuchenbacken gefolgt. Aufgrund der großen Anzahl der angemeldeten Großeltern wurden in diesem Jahr zwei Gruppen gebildet. „Ich freue mich außerordentlich über die gute Beteiligung und heiße euch alle herzlich willkommen“, begrüßte die Leiterin des St.-Johannes-Kindergartens, Karin Hillen, die Teilnehmer. Die Gruppen zählten jeweils zehn beziehungsweise neun Großeltern, die alle ihr Kucheneisen dabei hatten.

Doch bevor der Backstart erfolgen konnte, hatten Elektrohandwerker die notwendigen elektrischen Zusatzleitungen verlegt. Mit viel Hallo und großer Freude begrüßten die Kinder ihre Großeltern. Im Gepäck hatten die Helfer auch mehrere verschlossene Eimer voller Teig. Mit dabei waren auch einige Großväter, die die Aufgabe hatten, die heißen Kuchen zu rollen und zudem dafür zu sorgen, dass den Bäckerinnen stets genug Teig in ihren Schüsseln zur Verfügung stand.

Der süße Duft der frisch gebackenen Neujahrskuchen machte nicht nur den Kindern Appetit, sondern auch den Erzieherinnen. Die Omas und Opas zeigten sich natürlich gegenüber ihren Enkeln und den Erzieherinnen sehr großzügig und alle durften den einen oder anderen Neujahrskuchen probieren. Die einhellige Meinung lautete: „Absolut lecker, die schmecken super-gut!“ Von dem Kompliment animiert, verteilten die Großmütter gleich weitere Kuchen.

Am Ende waren alle großen Kuchendosen mit je 60 Neujahrskuchen gefüllt. Die Großeltern beider Gruppen haben zusammen über 2000 Kuchen gebacken.

Mit dieser Aktion unterstützen die Großeltern den Förderverein des Kindergartens, der am Sonntag, 26. November, von 14 bis 17 Uhr zu einem Basar mit großem Neujahrskuchenverkauf in den Kindergarten einlädt. Auf dem Basar wird zudem viel Adventliches und weihnachtlich Schmückendes für Haus und Hof angeboten, das die Mitglieder des Fördervereins gebastelt haben. Die Palette reiche von Adventskränzen bis zu Schmuckkerzen, betonten Marion Norrenbrock, Annemarie Reiners, Maria Westerhoff und Silvia Flatken vom Vorstand des Fördervereins, die den Großeltern für ihre große Hilfsbereitschaft dankten. Zum Basar gehört auch ein Café, hier werden von Müttern der Kindergartenkinder Kaffee und selbst gebackene Torten angeboten.

Der Förderverein organisiert seit vielen Jahren den Basar mit Neujahrskuchenverkauf, um Mittel zur Unterstützung des Kindergartens zu erwirtschaften. Die ganze Dorfgemeinschaft ist herzlich zum Basar eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.