• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Stadtgeschichte: Zwei Dörfer wollen an Schmiedehandwerk erinnern

26.09.2019

Markhausen /Gehlenberg Das Schmiedehandwerk spielte nicht nur im Friesoyther Ortskern eine wichtige Rolle, sondern auch in den Ortschaften herum. Nun gibt es in Markhausen und Gehlenberg Bestrebungen, dieser Historie Ausdruck zu verleihen. Der Heimatverein Markhausen möchte das kürzlich von der Stadt Friesoythe erworbene Schmiedegebäude des 2017 verstorbenen Handwerkers Weß an der Hauptstraße für ein Schmiedemuseum nutzen. Ein entsprechender Antrag an die Stadt, dem Verein das Gebäude zu überlassen, wurde auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Kultur und Freizeit von den Ratsleuten einstimmig unterstützt. Als Inventar könnten Gegenstände einer alten Schmiede aus Kirchhatten, die die Stadt vor einigen Jahren erworben hatte, dienen. „In kürzester Zeit ist in Markhausen eine Bewegung entstanden, die sehr beeindruckend ist“, freute sich Erste Stadträtin Heidrun Hamjediers über das Engagement der Markhauser. Die genauen Kosten müssen noch ermittelt werden.

Außerdem möchte die Dorfgemeinschaft Gehlenberg auf dem Mühlenberg eine historische Schmiede nachbauen. Der Verein plant eine vollausgestattete Schmiede, in der das Handwerk vorgeführt werden kann. Die Baukosten belaufen sich auf rund 50 800 Euro.

Für beide Standorte könnte es wohl Fördermittel geben. Allerdings dürfe der Antrag der Gehlenberger nur befürwortet werden, wenn dadurch die Förderung der Projektes in Markhausen nicht gefährdet werde, hieß es seitens der Verwaltung. Dem folgten die Ratsleute und ergänzten beide Beschlüsse um den Zusatz, dass die Schmiedeprojekte in das Marketingkonzept Eisenstadt integriert werden sollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.