• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Hand- und Spanndienst: Markhauser investieren 730 Stunden Freizeit

07.10.2013

Markhausen In Zusammenarbeit von Rat, Verwaltung und dem Baubetriebshof der Stadt Friesoythe sowie der Anliegergemeinschaft wurde der Fahrradweg entlang der Vorderthüler Straße in Markhausen komplett neu erstellt. Bürgermeister Johann Wimberg gab den Fahrradweg mit dem Durchschneiden des Sperrbandes jetzt wieder offiziell für den Verkehr frei.

Für die Straßengemeinschaft begrüßte ihr Sprecher Wolfgang Timme zu Beginn der Einweihungsfeier den Bürgermeister, Ortsvorsteher Christian Reiners, Mitarbeiter des Bauhofs sowie die Helfer und Anlieger. Timme lobte die gute Zusammenarbeit von Stadt und Anliegern. Sein besonderer Dank galt den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs, die den Anliegern mit Rat und Tat zur Seite gestanden hätten. Großes Lob zollte er auch allen Anliegern für ihr tatkräftiges Anpacken. In 730 Stunden Eigenleistung hätten sie einen neuen, baulich hervorragend gelungenen Fahrradweg geschaffen. Allen Benutzern und insbesondere den Kindern sei ein großes Stück mehr Verkehrssicherheit gegeben worden, hieß es. Bürgermeister Wimberg würdigte ebenfalls die Kooperation von Bürgern und Stadt. Allen Anwohnern gebühre ein großes Kompliment für ihren Einsatz. Der neue Fahrradweg sei ein Gewinn für alle Nutzer. Die Anlieger hätten sich nach den vorbereitenden Arbeiten durch die Mitarbeiter der Stadt als perfekte Straßenbauer erwiesen und die Neupflasterung des insgesamt 1780 Meter langen Fahrradweges in Profimanier ausgeführt. Insgesamt wurde rund acht Wochen an dem Projekt gearbeitet und 30 000 Euro an Materialkosten investiert. Nach Feierabend und an den Wochenenden wurde die neue Pflasterung von den Anwohnern eingebracht.

Die offizielle Eröffnung des Fahrradweges wurde in gemütlicher Runde gefeiert. Der Erlös soll dem Kindergarten sowie der Mutter-Kind-Gruppe in Markhausen gespendet werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.