• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Mitarbeiter geehrt

29.12.2010

19 Teilnehmer des Vorbereitungslehrgangs auf den Teil IV der Meisterprüfung haben ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Sie hatten sich von Ende August bis Mitte Dezember im Haus des Handwerks in Cloppenburg unter der Leitung von Ludger Bürmann intensiv auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereitet. Bereits am 4. Januar 2011 beginnt ein neuer Vorbereitungslehrgang auf Teil III der Meisterprüfung. Der nächste Kursus für Teil IV (Ausbildereignungsprüfung) startet Ende August 2011. Für beide Lehrgänge sind noch Anmeldungen bei der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg möglich.

Bestanden haben: Johannes Albers (Löningen), Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik; Dennis Baal (Cloppenburg), Maurer; Waldemar Beck (Cloppenburg), Fliesen-, Platten und Mosaikleger; Henning Brinkmann (Oldenburg, Pädagoge in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg), Maler und Lackierer; Marc Diekmann (Emstek) und Christian Dirkes (Sevelten), beide Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik; Michael Gabriel (Emstek), Feinwerkmechaniker; Ivan Gorbenko (Cappeln), Fahrzeuglackierer; Christina Janßen (Peheim), Friseurin; Ali Kaya (Cloppenburg), Kaufmann im Einzelhandel; Torsten Knuck (Hamstrup), Elektroniker; Ines Kurmann (Bösel), Kauffrau im Einzelhandel; Markus Lüken (Grönheim), Elektroniker; Alexander Maier (Cloppenburg), Maurer; Andre Mundt (Cloppenburg), Metallbauer; Peter Niemann (Peheim), Elektroniker; Christian Raker (Cloppenburg), Bäcker; Michael Wendeln (Garrel), Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik; Ansgar Witten (Cloppenburg), Elektroniker.

Das Unternehmen Hanekamp Busreisen GmbH in Cloppenburg hat jetzt langjährige Mitarbeiter für die Betriebstreue geehrt und verabschiedet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Omnibusfahrer Theo Otten aus Garrel ist seit mehr als 35 Jahren im Unternehmen tätig. Otten habe ganze Schülergenerationen in dreieinhalb Jahrzehnten sicher zur Schule und zurück nach Hause befördert und sich auch bei vielen anderen Gelegenheiten als stets sicherer und zuverlässiger Fahrer erwiesen, hieß es in der Laudatio. Insgesamt seit 30 Jahren als Busfahrerin bei Hanekamp im Einsatz ist Maria Wilken aus Molbergen. Als sie vor 30 Jahren mit dem Bus fahren angefangen habe, sei sie noch eine von ganz wenigen Busfahrerinnen gewesen, berichtete Geschäftsführer Heinz Janßen. Frauen am Steuer von Omnibussen seien allerdings heutzutage im Unternehmen keine Seltenheit mehr.

Bereits seit zehn Jahren im Unternehmen sind die Busfahrer Heinz-Georg Kemper aus Cloppenburg und Alexander Kessler aus Wardenburg. Während Kemper im Linienverkehr im Oldenburger Münsterland und im Reise- und Ausflugsverkehr unterwegs ist, dreht Alexander Kessler seit zehn Jahren seine Runden im Stadtverkehr in Oldenburg.

Ebenfalls seit zehn Jahren im Unternehmen ist Elena Sartison, die im Jahre 2000 als Elena Morasch ihre Ausbildung zur Bürokauffrau angefangen hatte und nach der Ausbildung übernommen worden war.

Seit dem 26. August 1987 gehörte Walter Fahlbusch als Omnibusfahrer zur „Flotte“. Zunächst arbeitete er beim Busunternehmen Burke in Liener und kam mit diesem Betrieb und allen Kollegen am 1. März 1991 zum Unternehmen Hanekamp. Fahlbusch ist mit Wirkung vom 31. Juli 2010 in den verdienten Ruhestand gegangen.

Verabschiedet wurde aus Krankheitsgründen Angelika Köhler, die am 3. Mai 1993 im Unternehmen als Busfahrerin angefangen hatte.

Der Vorteil der langjährig tätigen Busfahrer bestehe unter anderem darin, dass sie den Kindergarten- und Schulkindern gut bekannt seien und selbst die Kinder umgekehrt mit Vor- und Familiennamen kennen würden – ein hohes Maß an Sicherheit, so Janßen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.