• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

VORSTAND: Neues Führungsteam beim Sportverein Scharrel

06.05.2008

SCHARREL Der Sportverein SV Scharrel (SVS) hat eine neue Führungscrew: Vorsitzender Willi Kramer wurde wiedergewählt, erklärte aber, dass dies seine zwei letzten Jahre als Chef des Sportvereins sein sollen. Ludwig Folkens stand für eine weitere Amtsperiode als zweiter Vorsitzender nicht zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Dirk Behrends. Dessen Nachfolger als Fußballobmann wurde Jörg Stratmann.

Wiedergewählt wurde der 3. Vorsitzende Mathias Deeken. Schatzmeister Stefan Alberding stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Da sich kein Kandidat für das Amt fand, wird Willi Kramer die Kassengeschäfte vorübergehend führen. Einstimmig wiedergewählt wurde Schriftführer Oliver Göken. Jugendfußballobmann bleibt Thomas Böhmann, sein Stellvertreter bleibt Bernd Dumstorff. Maria Lepper ist weiterhin

Frauenbeauftragte und Andre Hoffmann Schiedsrichterobmann. Als Altherrenobmann wurde Ludwig Folkens bestätigt. Völkerballobmann bleibt Stefan Schade. Kassenprüfer sind Wilfried Pörschke, Gerd Awick und Elisabeth Griep. Für 25-jährige Mitgliedschaft zeichnete Willi Kramer Antonius Kanne und Stefan Valentin aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kramer machte in seinem Bericht deutlich, dass der Vorstand bestrebt sei, Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen, um den Vorstand zu entlasten. So sollen das Sponsoring und die Werbung ausgelagert werden. Bedauert wurde, dass der Vorstand nach der Schließung des Gesundheitsparks in Scharrel, noch keinen Arzt für die Reha-Herzsportgruppe gefunden hat. Bedauerlich sei auch, so Kramer, dass es beim Tribünenbau zu Verzögerungen gekommen sei.

Als gelungene Veranstaltungen ließ Kramer den Saisonabschluss, das Jugendturnier sowie den Sportlerball Revue passieren. Ausbaufähig seien das interne Hallenturnier und die Skatmeisterschaft. Die Mitgliederzahl sei von 487 auf 511 geklettert. Besonders erfreut zeigte sich Kramer über das Ende der finanziellen Talfahrt.

Am Montag, 19. Mai, beginnt um 18 Uhr auf dem Sportplatz in Scharrel das Training für das Deutsche Sportabzeichen. Jugendobmann Thomas Böhmann ließ die Jugendsportwoche 2007 mit über 400 Kindern Revue passieren und lud zur Jugendsportwoche vom 19. bis 22. Juni ein. Ein Höhepunkt wird das Spiel der U 15 des VFB Oldenburg beim SVS.

Für die neue Saison werden weitere Jugend-Trainer und -Betreuer gesucht. Lob zollte Böhmann Hans Wessels, der seit über 35 Jahren Jugendmannschaften des SVS betreut. Fußballobmann Dirk Behrends verwies auf den Saisonabschluss am 31. Mai ab 17 Uhr am Sportlerheim und auf das Straßenturnier am 14. Juni; hierfür nimmt Behrends nun Anmeldungen entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.