• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Kein Ersatz für Media-Markt in Sicht

27.01.2016

Cloppenburg Die Vertragskündigung von Media Markt ist Monate her, seitdem ist die Zukunft des Areals an der Soestenstraße in Cloppenburg ungewiss. Zwar hatte der Stadtrat im Dezember mehrheitlich dafür gestimmt, den Bebauungsplan insoweit zu ändern, dass der Investor (die Genos mit Sitz in Vechta) die Chance hat, neben einem Elektronikfachmarkt auch anderes Gewerbe anzusiedeln, doch geschehen ist noch nichts. Auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung erklärte Pressesprecher Klaus Niemann, dass nach dem Ratsbeschluss nun der Ball beim Investor liege. ->

„Der nächste Schritt ist nun, dass die Genos erklärt, was sie vorhat“, erläuterte Niemann. Darüber hinaus müsse sie erklären, in welchem Mengenverhältnis welche Ansiedlungen geplant seien. Ganz frei sei der Investor bei diesen Überlegungen allerdings nicht. So sei zwar eine Zusatznutzung auf dem Gelände gestattet, der Elektrofachmarkt dürfe jedoch nicht von einem anderen Geschäft dominiert werden. „Es reicht nicht, dass da ein paar Steckdosen verkauft werden“, brachte es Niemann auf den Punkt.

Auf Nachfrage erläuterte Genos-Geschäftsführer Wolfgang Grieshop, dass es noch keine konkreten Interessenten gebe – zumindest keine, die er jetzt schon benennen wolle. Vorerst wolle er dem Stadtrat seine Ideen vorstellen. Erst wenn das geschafft sei, könnten öffentliche Aussagen über mögliche Interessenten getroffen werden.

Was den Kaufland-Bau an der Soestenstraße, die andere Hälfte des Carré Cloppenburg betrifft: „Wir sind noch im Zeitplan“, zeigte sich Grieshop zufrieden. Es sei zwar zu wetterbedingten Verzögerungen gekommen, doch nun gehe es voran. Er sei optimistisch, dass es so weiterlaufe.