• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Skepsis der Industrie-Unternehmen steigt

13.06.2019

Oldenburger Münsterland Die Auftragslage der Industrieunternehmen im Oldenburger Münsterland ist gut, die Auftragseingänge gehen aber zurück und die Skepsis der Unternehmen, dass es wirtschaftlich in Zukunft gut läuft, nimmt zu. So fasst Klaus Boog, stellvertretender Vorsitzender des Beirat Oldenburger Münsterland der Oldenburger Industrie- und Handelskammer (IHK) die momentane Lage in der Branche zusammen.

Boog, der auch Geschäftsführer der Remmers Industrielacke GmbH ist, erläutert, dass bei seiner Firma das Auslandsgeschäft noch gut läuft. Das bestätigt auch die IHK Oldenburg, die nun die Wirtschaftsentwicklung 2018 für die Landkreise Cloppenburg und Vechta veröffentlich hat.

Dank eines gut verlaufenden Auslandsgeschäftes fiel das Umsatz-Minus 2018 bei den Industrieunternehmen im Landkreis Cloppenburg nicht höher aus, der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,4 Prozent. Das Umsatzvolumen betrug 6,6 Milliarden Euro. Die Auslandserlöse stiegen um 3,6 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Die Exportquote betrug 27,3 Prozent (Vorjahreszeitraum: 26,3 Prozent).

Das Auslandsgeschäft konnte auch bei den Industrieunternehmen im Landkreis Vechta das Minus etwas abfedern. Das Exportgeschäft legte um 2,3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu. Insgesamt verlief das Jahr 2018 laut IHK im Landkreis Vechta aber enttäuschend. Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast zwei Prozent. Die Exportquote stieg auf 27,1 Prozent (2017: 26 Prozent). Insgesamt betrug das Umsatzvolumen 5,4 Milliarden Euro.

Aber die Unsicherheiten steigen: „Wir haben eine Niederlassung in England und die Unsicherheiten sind groß. Vom harten Brexit bis zum No Brexit sind ja noch alle Möglichkeiten offen. Was genau kommt, weiß keiner“, so Boog. Im Baugewerbe lauf es gut, so der stellvertretende Beirats-Vorsitzende. Das bestätigt auch die IHK: Im Baugewerbe des Landkreises Vechta gab es ein Plus von acht Prozent. Der Hochbau legte um elf Prozent, der Tiefbau um 2,4 Prozent zu. Über 1650 Beschäftigte sind im Bau tätig (+4,2 Prozent).

Anders die Entwicklung im Landkreis Cloppenburg: Die Bauindustrie verzeichnete ein Umsatzminus von über drei Prozent. Im Hochbau betrug das Minus fast vier Prozent, im Tiefbau fast zwei Prozent. Die Beschäftigung nahm um 2,6 Prozent ab. Im Jahresdurchschnitt waren rund 1320 Personen beschäftigt.

Insgesamt fiel die Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland: Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Cloppenburg sank kräftig um über 13 Prozent, in Vechta um circa elf Prozent. Die Arbeitslosenquote betrug im Jahr 2018 vier Prozent (2017: 4,7 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Landkreis Vechta betrug 3,4 Prozent. Das ist laut IHK die niedrigste Quote im Oldenburger Land.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.