• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Straßenverkehr: Ortsumgehung: Baubeginn 2012

01.02.2012

ESSEN Mit dem Bau der Essener Ortsumgehung im Verlauf der Bundesstraße 68 soll noch dieses Jahres begonnen werden. Das haben der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp, der Landtagsabgeordnete Clemens gr. Macke und Bürgermeister Georg Kettmann (alle CDU) am Dienstag im Essener Rathaus hocherfreut bekannt gegeben. Rund 12,6 Millionen Euro wird der Bund in den Bau investieren. Wann die Umgehung freigegeben wird, könne noch nicht definitiv gesagt werden, es könne aber von einer mehrjährigen Bauzeit ausgegangen werden.

Die Trasse wird von der Cloppenburger Anfahrt aus betrachtet bei der Ortschaft Barlage von der jetzigen B 68 nach Westen verschwenken, um dann in einer leichten Linkskurve über die alte Trasse und die Bahnstrecke zu führen. Dann geht es in einem leichten Trog durch den Esch, auf einer neuen Brücke über die Lager Hase und dann im Bereich der so genannten Todeskurve wieder auf den alten Straßenverlauf. Ob die entstehende höhengleiche Kreuzung mit der Landesstraße in Richtung Vechta mit einem Kreisverkehr oder einer Ampel geregelt wird, sei noch unklar, so Kettmann.

Erste Planungen für die Umgehung wurden bereits vor rund 40 Jahren aufgenommen. Nachdem Essen schon fast den Zuschlag für den Bau bekommen hatte, wurde das Projekt verschoben, weil man sich in der Ortschaft und umzu nicht ganz einig gewesen sei, bestätigten gr. Macke und Kettmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass es jetzt soweit sei, sei vor allem der konzertierten Arbeit der beteiligten Politiker sowie dem Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann zu verdanken, der sich sehr für den Bau der Ortsumgehung stark gemacht habe, so Holzenkamp und gr. Macke. Große Verdienste um den jetzigen Zuschlag habe auch Klaus Haberland, Leiter der Niedersächsischen Straßenbaubehörde (Straßenbauamt) in Lingen.

Für Essen bedeutet der jetzt genehmigte Bau eine Entlastung der vor allem im alten Ortskern engen Durchfahrt vor allem vom Schwerverkehr. Zusammen mit der ebenfalls geplanten Nordwest-Tangente werde es auch gelingen, den Verkehr aus beziehungsweise nach Löningen aus dem Ortskern zu verbannen. Im Zusammenhang mit dem Dorferneuerungsprogramm, in dem sich Essen derzeit befinde, und privaten Investitionen könnte sich der Ortskern völlig neu gestalten. Pläne lägen schon seit Langem vor, so Kettmann. Nun müsse man sehen, was sich realisieren lasse.

Der Bau der Ortsumgehung wird durch ein ähnliches Projekt in Badbergen ergänzt. Wenn beide Baustellen erledigt sind, bietet die Bundesstraße 68 eine Verbindung in Richtung Osnabrück beziehungsweise umgekehrt, die weitgehend von Ortsdurchfahrten frei ist.

Die Mittel für den Bau stammen aus einem Förderprogramm des Bundes über eine Milliarde Euro für den Ausbau von Straßen, Schienen- und Wasserwegen. Niedersachsen sei dabei sehr gut weggekommen. Neben dem Ausbau der genannten Ortsdurchfahrten werde der sechsspurige Ausbau der Hansalinie zwischen Lohne und dem Ahlhorner Dreieck vorgezogen, erläuterte Holzenkamp.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.