• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

So viele Gäste wie nie zuvor

05.05.2018

Petersfeld Die Thülsfelder Talsperre findet immer mehr Fans unter den Urlaubern – vor allem unter den deutschen. Nie zuvor hat der Zweckverband Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre mehr Gäste gezählt als im vergangenen Jahr. „Wir sind hochzufrieden“, sagte Maria Oloew, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Thülsfelder Talsperre und des Vereins Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre. „Das höchste Ergebnis, das wir jemals hatten.“

Wie viele Gäste haben hier übernachtet?

318 504 Gäste haben im vergangenen Jahr im Erholungsgebiet übernachtet, berichtet der Zweckverband auf Nachfrage der NWZ auf Grundlage der aktuellen Zahlen des Niedersächsischen Landesamtes für Statistik (Stand April 2018). Das sind 6,2 Prozent mehr Gästeübernachtungen als im Jahr zuvor, als 299 802 Urlauber im Gebiet der Thülsfelder Talsperre übernachteten. Mehr als 300 000 Gästeübernachtungen hatte es zuvor im Jahr 2014 (304 889) und 2012 (301 168) gegeben.

Gerechnet hat der Zweckverband nicht unbedingt mit dieser Steigerung, schließlich spielte das Wetter im vergangenen Jahr eher selten mit.

Wie hoch ist der Anteil der ausländischen Gäste?

Die Zahl der Gäste aus dem Ausland, die im Bereich des Erholungsgebietes übernachteten, sank: um 6,3 Prozent auf 85 056. Diese Zahl geht seit 2014, als die Statistik noch fast 95 000 Übernachtungen ausländischer Gäste verzeichnete, zurück. Womit das zusammenhängt, vermag Tourismus-Expertin Maria Oloew nicht zu sagen.

Wie viele Gäste sind gezählt worden?

Die Zahl der Gästeankünfte stellt sich überaus positiv dar: So haben sich im vergangenen Jahr 121 276 Gäste das Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre zum Ziel genommen – eine Steigerung um 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Anzahl der Ausländer unter diesen Gästen betrug 17,07 Prozent – 20 698. Damit besuchten 601 ausländische Gäste weniger die Talsperre als 2016.

Wie viele Unterkünfte wurden berücksichtigt?

Gezählt wurden 43 Beherbergungsbetriebe mit zehn oder mehr Schlafgelegenheiten. Darin standen 3037 Betten zur Verfügung – inklusive der Campingübernachtungen. Auch hier legte der Zweckverband im vergangenen Jahr deutlich zu, standen im Jahr 2016 doch in 41 Beherbergungsbetrieben 2780 Betten zur Verfügung.

1,073 Millionen Bettentage wurden angeboten. Im Jahr zuvor waren es noch knapp unter einer Million Bettentage. 2015 wurden in 43 Betrieben 1,003 Millionen Bettentage gezählt.

Maria Oloew gibt zu bedenken, dass lediglich die Unterkünfte mit zehn und mehr Schlafgelegenheiten gezählt werden. An der Talsperre gebe es rund 150 Gastgeber, von denen aber nur 43 berücksichtigt werden. „Ich bedauere, dass wir diese Zahlen nicht haben.“

Wie lange bleiben die Gäste hier?

Die Gäste blieben im Durchschnitt 2,6 Tage. Im Jahr zuvor waren es 2,7, ebenso wie 2015. Aufenthalte von im Durchschnitt drei Tagen wurden lediglich einmal im Jahr 2007 registriert – damals bei 262 750 Gästeübernachtungen, von denen 107 134 aus dem Ausland kamen.

Die Unterkünfte waren im Durchschnitt des vergangenen Jahres zu 29,7 Prozent ausgelastet – ein vergleichsweise guter Wert. Im Jahr zuvor waren es 30 Prozent, 2015 29,1 Prozent. Einen Ausreißer nach unten gab es 2013 mit einer Auslastung von 26,1 Prozent.

Womit hängt die gute Entwicklung zusammen?

Im Bereich der Ferienwohnungen sei in den vergangenen Jahren viel in Modernisierung und Ausstattung investiert worden. Oloew: „Wir sind sehr gut aufgestellt.“ Die zunehmende Lust der Deutschen auf Camping zeige sich auch an der Talsperre, berichtet sie. Das (Dauer-)Camping an der Talsperre liege nach wie vor fest in Händen der Nordrhein-Westfalen.

Unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen...“ findet die Ferienregion rund um die Talsperre viel Zuspruch bei Gästen aus der Region, aus Oldenburg, dem Emsland oder Ostfriesland – häufig für einen Kurztrip, berichtet die Tourismus-Expertin, die die Zahlen gerne weiter steigern möchte. Dazu sollen die Marketing-Bemühungen weiter gesteigert werden.

Wie sieht es für das Himmelfahrt-Wochenende aus?

Die Nachfragen nach Unterkünften für das bevorstehende Christi-Himmelfahrt-Wochenende seien sehr groß, berichtet Maria Oloew. Das hänge ganz stark auch mit den Wetterprognosen zusammen. Und die sind vielversprechend. Kurzentschlossene würden zwar noch Ferienwohnungen finden, allerdings sicher nicht unbedingt in der gewünschten Lage und mit Wunschausstattung.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.