• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Adipositas-Zentrum: Professionelle Hilfe für krankhaft Fettleibige

16.11.2011

FRIESOYTHE Krankhafte Fettleibigkeit sei nicht nur ein medizinisches Problem, sondern auch ein psychisches. Das machte Dr. Ralf Weise, Chefarzt der Chirurgischen Abteilung des Friesoyther St.-Marien-Hospitals, deutlich. Denn neben körperlichen Beschwerden wie Herz- und Kreislaufproblemen oder kaputten Gelenken kämen oft Depressionen oder ähnliches hinzu. Im Friesoyther Marienkrankenhaus wird diesen Personen seit 2007 geholfen. Dafür wurde eigens ein Adipositas-Zentrum (lat. adeps = fett) gegründet. Wurden 2008 rund 17 Patienten behandelt, waren es in diesem Jahr schon über 100, sagte Dr. Weise. 80 Prozent der bisherigen Eingriffe waren Magen-Bypässe. Bei dieser Methode wird der Magen auf ein Minimum reduziert. Ein anderes Verfahren ist der Schlauch-Magen. Hierbei wird der Magen nicht in so großem Umfang verkleinert. Diese Methode wird bei 15 Prozent aller Patienten angewandt. Auch das Magenband, dass den Magen einengt, gehört zu den Operationen, die in Friesoythe durchgeführt werden.

Dass die Mitarbeiter des Marienhospitals ihre Arbeit in diesem Bereich verstehen, wurde jetzt eindrucksvoll bestätigt. In diesem Tagen wurde das Hospital von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Visceralchirurgie als Kompetenzzentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie zertifiziert. „Zwischen Nordrhein-Westfalen und Hamburg sind wir die einzigen mit diesem Zertifikat. Das Siegel bedeutet Qualität und macht uns sehr stolz“, freute sich Krankenhausgeschäftsführer Bernd Wessels.

Ab dem kommenden Jahr beginnt am Marienhospital zudem auch ein Therapiekonzept, dass alternativ zur Operation angeboten wird. Phönix-Programm heißt es. In kleinen Gruppen werden Betroffene sechs Monate lang betreut. Es gibt drei Module: Ernährungsberatung mit Ökotrophologen, Bewegungstherapie in Zusammenarbeit mit dem Bali-Fitness- und Reha-Studios sowie Verhaltenstherapie durch Mitarbeiter der Karl-Jaspers-Klinik. Für weitere Informationen steht Dr. Ralf Weise unter Telefon 04491/940835 zur Verfügung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 ?zeigt einen Beitrag über das Adipositas-Zentrum unter http://www.nwzonline.de/tv

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.