• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Verkehrskonzept nimmt Fahrt auf

25.03.2019

Ramsloh Die Gemeinde Saterland hat mit der Umsetzung des Verkehrskonzepts im Bereich Mootzenstraße in Ramsloh begonnen. Wie Bürgermeister Thomas Otto auf Nachfrage der NWZ mitteilte, habe der Tennisverein Saterland eine Fläche bei der Tennisanlage gegenüber dem Kindergarten „Pusteblume“ abgegeben.

Diese wird derzeit zu einem Parkplatz umgestaltet. In dieser Woche ist der Bereich ausgekoffert worden. Mit den Pflasterarbeiten kann bald begonnen worden. Des Weiteren ist auch der Zaun der Anlage verlegt und erneuert worden.

Als nächstes ist der Dorfplatz an der Mootzenstraße/Ecke Schulstraße an der Reihe. Dort soll eine Hol- und Bringzone eingerichtet werden. Für das Aufbringen der Markierungsarbeiten müssen allerdings konstante Temperaturen im zweistelligen Plusbereich herrschen. Der Auftrag dafür ist – wie berichtet – schon im vergangenen Jahr vergeben worden.

Lange dürfte die Einrichtung der Hol- und Bringzone aber mit Blick auf den Frühlingsanfang am vergangenen Mittwoch nicht mehr auf sich warten lassen. „Wenn der Parkplatz und die Hol- und Bringzone fertig sind, kann auch endlich die Mootzenstraße gesperrt werden“, sagte Bürgermeister Otto.

Denn das Verkehrskonzept sieht des Weiteren vor, die Straße ganztägig zur Durchfahrt für den Kfz-Verkehr zu sperren. So wird neben dem Parkplatz bei der Tennisanlage auch ein Sperrelement installiert. Eine weitere Hol- und Bringzone wird dann vor der Grundschule/dem Kindergarten eingerichtet. Die Sperrung des Platzes erfolgt von der Mootzenstraße aus.

Relativ zeitnah soll die Parkplatzsituation am Rathaus geändert werden, vor allem im Hinblick darauf, dass ein Kindergarten als Übergangslösung im Rathaus eingerichtet werden soll. Wie berichtet, soll die Zufahrt zu den Plätzen hinter dem Rathaus wegfallen und eine neue Zufahrt über den Parkplatz bei der Haupt- und Realschule erstellt werden. Es ist dann nur noch möglich, von dort aus den Parkplatz hinterm Rathaus anzufahren (Einbahnstraßenregelung).

Die Erstellung eines Verkehrskonzepts hatte die Gemeinde Saterland im vergangenen Jahr beim Planungsbüro PGT Umwelt und Verkehr in Hannover in Auftrag gegeben. Mit dem Konzept sollen gefährliche und teils unübersichtliche Verkehrssituationen – zu denen es in der Vergangenheit oft gekommen war – bei der Mootzenstraße und Schulstraße entgegengewirkt werden.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.