• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Saterfriesisch noch schneller und einfacher lernen

13.12.2018

Ramsloh Die Gemeinde Saterland hat jetzt gemeinsam mit Entwickler und Programmierer Stefan Maziejewski (MazApp GmbH, Strücklingen), den Einsprechern sowie Vertretern des Heimatvereins „Seelter Buund“ im Rathaus Ramsloh eine Erweiterung des saterfriesischen Online-Wörterbuches vorgestellt. Seit Dezember 2017 steht das erste Nachschlagewerk auf Saterfriesisch online bereit. Das Wörterbuch von Dr. Marron Curtis Fort wurde über das Internet und mobile Anwendungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Jetzt wurde die Anwendung um drei Funktionen erweitert.

„Moderne und neue Techniken bieten auch neue Möglichkeiten, die vom Aussterben bedrohte saterfriesische Sprache für jeden Sprachinteressierten leichter per App oder Internet zu erlernen“, betonte Bürgermeister Thomas Otto. Die heutige Generation habe großes Interesse am Erhalt der Minderheitensprache und für diesen Erhalt müsse man alles tun, so Otto, der die App auch selber nutzt.

Um die Minderheitensprache zu fördern, realisierte die Gemeinde 2017 zwei Projekte, die jetzt in einer der drei neuen Wörterbuchfunktionen miteinander verknüpft wurden: 23 Informationstafeln und die Wörterbuch-App. Nach Angaben von Maziejewski sei eine Karte integriert worden, die die Standorte der Tafeln vor den öffentlichen Gebäuden aufweise und auch den Standort des Nutzers. Dazu kann dieser sich die Texte der Tafeln auf Saterfriesisch vorlesen lassen. Diese Funktion gilt nur für App-Nutzer.

Des Weiteren wurde für App-Nutzer eine Favoriten- und Prioritätenliste erstellt. Anwender können gefundene Einträge als Favoriten markieren und bereits angeschaute Wörter werden in einer Prioritätenliste geführt. Je öfter ein Wort angeschaut wird, desto höher steigt es im Listenrang. Damit lassen sich häufig genutzte Begriffe schneller wiederfinden und der Lerneffekt steigt.

Von der dritten Erneuerung profitieren App- und Web-Anwender. Auf acht Themenseiten sind jeweils etwa 60 Wörter von Veronika Pugge, Heinrich Pörschke und Hans Heyens eingesprochen worden. Die Themengebiete umfassen Zahlen, Tiere, Lebensmittel und allgemeine Wörter, die für den Satzbau wichtig sind. Zu einigen Wörtern gibt es Beispielsätze, die angehört werden können.

Die App „Saterfriesisches Wörterbuch“ ist kostenfrei für die Betriebssysteme iOS und Android im jeweiligen Play- oder App-Store verfügbar. Die Kosten der Erweiterung belaufen sich auf 23 636,10 Euro. Das Projekt wird durch Landesmittel des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie Bundesmittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.