• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bilanz: Rehwild gefährdet massiv Straßenverkehr

29.03.2014

Cloppenburg Die Jäger im Landkreis Cloppenburg machen sich große Sorgen: In der vergangenen Jagdsaison sind 40 Rehe auf den Straßen der Region bei Unfällen getötet worden. „Eine alarmierende Bilanz“, sagte der Leiter des Hegerings Cloppenburg, Martin Neekamp, jetzt bei der Frühjahrsversammlung auf der Anlage in den Bührener Tannen. Die Dunkelziffer – so Neekamp weiter – liege wohl noch viel höher, weil nicht jeder Wildunfall der Polizei oder dem zuständigen Jäger gemeldet werde. Um die gegenwärtig erschreckende Quote an Fallwild wieder zurückzufahren, haben die Jäger in den letzten Monaten 800 Wildwarnreflektoren an stark befahrenen Straßen angebracht.

Neben der Anbringung von Wildwarnreflektoren – so Neekamp – könne eine zielgerechte Bejagung des gegenwärtig noch guten Bestandes an Rehwild eine wirksame Hilfe bei der Problemlösung bedeuten: In der vergangenen Jagdsaison erlegten die Jäger des Hegerings Cloppenburg 59 Rehe – davon 31 Böcke und 28 Ricken.

Sorgen bereitet den Weidleuten in nahezu allen Revieren auch der permanente Rückgang an Fasanen. So wurden in der vergangenen Jagdsaison – trotz schonender Bejagung und der Auswilderung zahlreicher Tiere – 160 Fasane weniger als im Jahr davor erlegt. Das Institut für Wildtiererforschung sei weiterhin mit der Ursachenforschung für den drastischen Rückgang des Federwildes beschäftigt. Konkrete Ergebnisse seien jedoch noch nicht bekannt. Im Besatz an Hasen und Kaninchen seien kaum Veränderungen erkennbar. Im Streckenbericht sind ferner 49 Stockenten, 934 Ringeltauben, 254 Rabenkrähen, 41 Füchse, sieben Steinmarder, sechs Baummarder, fünf Iltisse und sechs Dachse registriert. Wegen des geringen Bestandes wurden Rebhühner überhaupt nicht bejagt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über Erfolge im jagdlichen Schießen berichtete der Obmann Niels Mansholt. In der Gruppe C erzielte Johannes Thomann mit 270 Punkten das beste Ergebnis, in der Gruppe D war Heinz Busse mit 277 Punkten der beste Schütze. Thomas Heyer siegte mit 303 Punkten in der Gruppe B und wurde Hegeringmeister.

Für Mansholt, der nicht erneut kandidierte, wurde Bernd Abeln gewählt. Das Hergeringschießen findet am 6. September statt.

Mit einer Urkunde für 40- jährige Treue zum Deutschen Jagdschutzverband wurde Hans-Jürgen Werrelmann ausgezeichnet. Rainer Többe wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zahlreiche Auftritte hatte die vom musikalischen Leiter Heiner Wempe betreute Jagdhornbläsergruppe. Die Bläser bereiten sich immer donnerstags ab 20 Uhr in der Schule am Galgenmoor auf ihre Auftritte vor. „Es wäre schön, wenn weitere, am Jagdhornblasen Interessierte den Weg zu uns finden würden, damit das Leistungsniveau erhalten bleibt“, wünscht sich die Bläsergruppe. Im vergangnen Jahr wurden im Cloppenburger Hegering fünf Hunde mit Erfolg auf die Jagdeignung vorbereitet. Ein neuer Vorbereitungskurs ist im Mai geplant.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.