• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bilanz: Rekordsumme nicht wiederholt

12.12.2014

Thüle /Markhausen Ein umfangreiches Zahlenwerk kennzeichnete die Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Markhausen für das Geschäftsjahr 2014. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Hinrich Engelmann, hieß die Mitglieder im Lindensaal der Gaststätte Möller in Thüle willkommen. Geschäftsführer Stefan Krieger bilanzierte eine Vielzahl von Daten und betonte, dass es einen Einbruch bei den Rohstoffpreisen in 2013 und 2014 gegeben habe und es jetzt ein gutes Preisniveau gebe. Der um 20 Prozent geringere Schweinepreis sowie die afrikanische Schweinepest seien Themen, die auch die Genossenschaft beträfen. Der Umsatz sei mit 10,6 Millionen Euro um rund 7,5 Prozent geringer gewesen als im Vorjahr, als der höchste Umsatz in der Geschichte der RWG Markhausen ausgewiesen werden konnte.

Gründe hierfür seien Umstrukturierungen in der Genossenschaft. Vor allem durch die Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen des Mischfutterwerkes sei ein größerer Produktionsausfall hinzunehmen gewesen, so der Geschäftsführer. Die Futtermittelproduktion habe daher nur 22 415 Tonnen gegenüber dem Vorjahr mit 26 293 Tonnen betragen. Aber über 70 Prozent der verkauften Futtermittel seien im eigenen Mischfutterwerk hergestellt worden. Inzwischen seien alle Baumaßnahmen fertig gestellt.

„Aufgrund der hohen Investitionen sowie des Produktionsausfalls konnte kein positiver Bilanzgewinn als Jahresergebnis ausgewiesen werden. Eine Warenrückvergütung ist daher nicht vorgesehen“, betonte Engelmann bei der Feststellung des Jahresabschlusses und erhielt hierfür die Zustimmung der Mitglieder. Die Mitgliederzahl konnte leicht auf 184 Mitglieder erhöht werden. Bei den anstehenden Wahlen herrschte große Einmütigkeit. Als Vorstand wurde Georg Meerjans im Amt bestätigt, und Wilfried Meemken wurde wieder in den Aufsichtsrat gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viel Beifall bekam Gerhard Odinga für seinen Vortrag „Ackerbau in Lettland – ein lohnendes Abenteuer?“, den er mit Lichtbildern unterstützte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.