• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Autosammler: Rendezvous mit alten Jugendträumen

02.10.2010

SCHARREL Es war seine erste große Liebe und er musste sie einfach haben: eine Limousine vom Typ Opel Rekord Olympia. „Ich kann mich noch genau daran erinnern, sie hatte Weißwandreifen, einen 1,5 Liter Motor und 53 Pferdestärken unter der Haube“, erinnert sich Heinrich Meyer an sein Rendezvous vor über 50 Jahren. Heute hat er nur noch ein Kalenderblatt mit dem Abbild seiner ersten automobilen Liebe, dafür aber eine ganze Sammlung alter Autos auf seinem Grundstück an der Scharreler Hauptstraße.

Opel Diplomat, Opel Monza, Ford Capri, Fiat 850 Sport Spider, VW Scirocco: Meyer hat sie alle, die automobilen Jugendträume der späten 60er- und 70er Jahre. Sie dämmern einem Dornröschenschlaf gleich in den alten Verkaufshallen seiner Opel-Werkstatt, die der Kfz-Meister hier bis Anfang des Jahres 2000 betrieben hat.

„Es müssen so 20 Autos sein“, sagt Meyer mit Blick auf die Karossen. Es waren sogar schon ein paar mehr, aber die hat Meyer inzwischen schweren Herzens abgegeben. Zum Beispiel den alten Heckflossen-Mercedes aus den 60er Jahren oder das schicke Mercedes 250er Coupe,.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Autos waren schon von Kindesbeinen an die große Leidenschaft des gebürtigen Dammers. In seinem Geburtsort lernt der heute 69-Jährige nach der Schule Kfz-Mechaniker. „Damals habe ich sogar den Porsche vom späteren Konsul Hans-Hermann Weyer repariert. Er war damals zu Besuch bei seinem Vater, der in Damme als Finanzberater tätig war“, berichtet Autonarr Meyer.

Mit 23 Jahren erwarb er den Kfz-Meistertitel. Mitte der 60er-Jahre eröffnet er in Scharrel eine Autowerkstatt. „Ich verkaufte zunächst Fiat-Autos, die waren im Saterland damals nahezu unbekannt. 1973 bin ich dann auf Opel umgestiegen“, berichtet der Autosammler.

Noch heute repariert Meyer alte Opel-Fahrzeuge, die ihm Kunden bringen. „Viele kommen zu mir, weil ich mein Handwerk von der Pike auf gelernt habe. Die heutige Mechanikergeneration kann häufig nur noch mit dem Computer umgehen, aber keinen Vergaser mehr einstellen“, seufzt Meyer. Aber am liebsten restauriert er natürlich seine eigenen automobilen Schätze, wie den Opel Diplomat oder den alten Opel GT mit den „Schlafaugen“. „Den GT habe ich in Signalrot umgespritzt und ihm ein Kunstlederdach verpasst“, freut sich der Scharreler .

Ein Auto ist ihm in seiner Sammlung aber besonders ans Herz gewachsen: ein Goggomobil. „Das ist kein Goggo, sondern ein BMW. Die wurden von der Glas GmbH gebaut, die BMW damals übernommen hat“, erzählt Meyer. Ganze drei Exemplare wurden von diesem Typ unter BMW-Regie gebaut, dann war Schluss. Die kleine automobile Rarität würde er übrigens nie verkaufen, genau wie den Opel GT, den Opel Monza, das Kadett Cabrio.... Zum Glück für die vielen Autofreunde, die sich auch weiter die Nase an den Schaufensterscheiben von Heinrich Meyer platt drücken dürfen.

Thomas Neunaber Barßel/Saterland / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.