• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Dlrg: Rettungskräfte fassen beim Vereinsheimbau mit an

22.02.2011

BARßEL Ehrungen und Teilwahlen zum Vorstand standen im Mittelpunkt der jetzt stattgefundenen Generalversammlung der Ortsgruppe Barßel der Deutschen-Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) im Pfarrheim Barßel. Neue Technische Leiterin der Ortsgruppe ist Fenja Niemeyer, ihr Stellvertreter ist Christoph Witting. Als Beisitzer wurde Torsten Allenhof gewählt.

Für eine zehnjährige Mitgliedschaft wurden Stefan Diekhaus und Madl Nötzelmann sowie für 25 Jahre Theo Becker, Daniel Hoffbuhr, Carsten Hillebrand, Julia und Jan Witte, Marcus Paulke, Andrea, Tanja und Inog Taute, sowie Meinhard Lamping geehrt.

In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Hubert Niemeyer auch auf das geplante neue Vereinsheim ein. Verwirklicht wird das Projekt angrenzend an das Clubhaus des Tennisvereins Barßel. „Hier sind wir schon seit einigen Jahren zu Gast“, so Niemeyer. Die Sohlplatte ist gegossen und im März beginnen die Maurerarbeiten. Da viel Eigenleistungen erbracht werden sollen, wird mit einer Fertigstellung erst im Frühjahr 2012 gerechnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Grundstück hat die Gemeinde im Rahmen eines Erbbaurechts der DLRG überlassen. Rund 130 Quadratmeter soll das eigene Vereinsheim groß werden. Darin könnte viel Ausrüstung bequem untergebracht werden. Außerdem sei man unmittelbar mit dem Wasser verbunden. „Einen besseren Standort gibt es nicht“, so Niemeye.

Mit rund 60 000 Euro hat der Vorstand die Baukosten kalkuliert. Finanziert werden soll das Ganze durch Eigenleistungen, Spenden und Fördermittel von Kreis- und Landessportbund sowie der Gemeinde Barßel.

Der scheidende Technische Leiter der Ortsgruppe, Andreas Caspers, erinnerte in einem Rückblick an das gute Abschneiden der Barßeler beim Rettungsvergleichswettkampf des Bezirks Oldenburg/Diepholz. So konnte die Wettkämpferinnen der weiblichen Altersklasse zum wiederholten Mal den Titel des Bezirksmeisters erringen. Als nächste DLRG-Veranstaltung steht am Sonntag, 6. März, der Bezirkswettkampf an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.