• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Richtkrone weht im Wind

30.05.2012

Ein lang gehegter Wunschtraum des Heimatvereins Neuscharrel nimmt nach und nach Gestalt an. Nur fünf Wochen nach dem „Ut­sticken“ für Grundplatte und Fundamente und Grundsteinlegung am 19. April konnte dank der unentgeltlichen Mitarbeit vieler örtlicher Handwerker bereits jetzt das Richtfest gefeiert werden.

Unter der fachmännischen Anleitung von Zimmermann Stefan Budde setzten Vorstandsmitglieder und andere Helfer den Dachstuhl auf den Rohbau. Nachdem Richtkranz, Schinken und „Schluckbuddel“ das fertige Werk zierten, luden die Vorstandsfrauen des Heimatvereins und Archivverwalter Dirk Unterbrink als „Grillmeister“ alle Beteiligten zu einem kleinen Richtschmaus und einem kurzen Umtrunk ein.

Wie setze ich einen Notruf ab, wie bringe ich eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage, wie werden Verbände richtig angelegt? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich die Kinder des St.-Christophorus-Kindergartens in Friesoythe im Rahmen eines Erste-Hilfe-Projektes. Dafür wurde eigens ein Krankenzimmer eingerichtet. Ein besonderer Höhepunkt der Projekttage war der Besuch der beiden DRK-Rettungssanitäter Stefan Peters und Daniel Hinrichs. Sie kamen mit einem Rettungswagen vorgefahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Sanitäter haben den Kindern das Fahrzeug erklärt und ihnen Berührungsängste genommen. Es war eine Bereicherung für alle Kinder. Sie waren sehr interessiert dabei und vom Martinshorn beeindruckt, teilte Kindergartenleiterin Marlies Looschen mit und dankte Hinrichs und Peters für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Looschen: „Wir freuen uns heute schon heute auf die Wiederholung im kommenden Jahr.“

Markhausen steht derzeit ganz im Zeichen des Jubiläumsschützenfestes anlässlich des 50-jährigen Bestehens der St.-Johannes-Schützenbruderschaft. Am Pfingstwochenende wurde unter 26 ehemaligen Schützenkönigen der Kaiser ausgeschossen. Wie berichtet, machte Alfred Bregen das Rennen. Aber auch alle bisherigen Kinderkönige und Kinderkönigin konnten gegeneinander antreten und um Medaillen schießen. Die Goldmedaille sicherte sich Andreas Meyer mit 30 Ringen vor Ludger Timme (29), der im Stechen gegen Bernd Berssen (29) die Oberhand behielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.