• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Rotarier ehren junge Handwerker

20.03.2014

Vordersten Thüle Zum zwölften Mal hat am Dienstagabend der Rotary Club Cloppenburg-Quakenbrück seinen Handwerkerpreis vergeben. Mit dem Preis wolle man junge, besonders motivierte Jugendliche fördern, die Ausbildungsleistungen der Betriebe und Berufsschulen im Dualen System anerkennen und die Bedeutung des Handwerks als vielleicht wichtigsten Wirtschaftsfaktor in der Region würdigen, sagte der Präsident des Clubs, Dr. Hermann Seelhorst.

Die beiden jungen Preisträger wurden anhand zweier Kriterien ausgewählt: Zum einen haben sie sich durch besondere fachliche Leistungen in Theorie und Praxis der Gesellenprüfung hervorgetan. Zum anderen engagieren sich die Preisträger auch neben ihrer Berufsausbildung in vielerlei Hinsicht für die Mitmenschen.

Mit dem Handwerkerpreis des Rotary Clubs ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Marina Rahl (23) aus Schwichteler und Christian Gohra (21) aus Essen/Oldenburg.

Marina Rahl, die persönlich an diesem Abend nicht anwesend sein konnte, weil sie ein Studium der Bauwirtschaft in Koblenz aufgenommen hat, hat eine Ausbildung als Maurerin im elterlichen Betrieb, Willy Rahl Baugesellschaft mbH in Schwichteler, absolviert. Den Preis nahmen stellvertretend Vater Andreas und Onkel Christian Rahl, die den Betrieb leiten, in Empfang. Sie erhielten zudem eine Urkunde zur Anerkennung der Ausbildungsleistung. Neben ihrer Ausbildung – der theoretische Teil wurde in der BBS Technik in Cloppenburg absolviert – engagiert sich Marina Rahl im Vorstand der Landjugend in Cappeln und bildet Messdiener aus.

Christian Gohra aus Essen wurde von der Firma Tellen Maschinenbau in Alfhausen und in der BBS Bersenbrück als Feinwerkmechaniker ausgebildet. Derzeit besucht er die Fachoberschule Technik in Cloppenburg, wo er sich auch in der Schülervertretung einsetzt. In der Firma Tellen unterstützt er Auszubildende. Bernhard und Hildegard Tellen erhielten die Urkunde für den Ausbildungsbetrieb – die zweite vom Rotary Club.

Grußworte sprachen auch die Lehrer der Berufsbildenden Schulen sowie Jens Rigterink von der Kreishandwerkerschaft.