• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Ehrenamt: Tafelkunden erhalten kostenlosen Mundschutz

30.04.2020

Scharrel Letzte Woche gab es für Personal und Kundschaft bei der Lebensmittelausgabe CarLa in Scharrel noch Einwegmasken von der Tafel in Friesoythe. Am Mittwoch konnten nun alle Kundinnen und Kunden der CarLa eine genähte Gesichtsmaske in Empfang nehmen.

Regina Bunger von der Gemeindecaritas im Dekanat Friesoythe brachte in der letzten Woche etliche Meter Stoff in unterschiedlichen Farben, Gummiband und die Nähanleitung für 280 Masken zu Rosa Strohschnieder.

Über die Medien wurden diverse Gruppen über die ehrenamtliche Mitarbeit zum Nähen der Gesichtsmasken informiert und um Mithilfe gebeten. Die Herstellung der Masken übernahmen dann Annegret Schütte und Rosa Strohschnieder aus Strücklingen. Gisela Olling aus Bokelesch unterstütze die beiden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre Ehepartner halfen den drei Näherinnen bei den verschiedenen Arbeitsgängen in der eigenen Nähstube kräftig mit. Für die 54 Tafelkunden in Scharrel wurden graue Masken genäht. Am Mittwochmorgen wurden diese bei der Notausgabe vor dem Raiffeisenmarkt/Bäckerei Behrens-Meyer in Scharrel kostenlos an die Kundinnen und Kunden verteilt. Die Freude über den waschbare Mund-Nasen-Schutz war groß. Der eine oder andere tauschte die Einmalmaske gleich gegen die neue Stoffmaske aus.

Alle 25 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausgabe Scharrel erhalten einen rotbunten und einen blaugepunkteten Nasen-Mund-Schutz, die sie im Wechsel tragen können.

Die rund 160 überschüssigen Masken wird Regina Bunger in Kürze für andere ehrenamtlichen Gruppen, zum Beispiel Besuchsdienste, übergeben. Die ersten 30 Masken hat sie dafür schon am Dienstagabend dankend in Empfang genommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.