• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Vielseitiges Erfolgsmodell begeistert Jung und Alt

18.09.2018

Scharrel Zahlreiche Familien stürmten am Sonntagnachmittag die Tischlerwerkstatt der Caritas am Krähenweg im Gewerbegebiet Nord in Scharrel. Hier standen die Jungen und Mädchen mit ihren Eltern Schlange, um ihr eigenes Vogelhäuschen mittels einer CNC-Maschine selbst zu fräsen und dann unter fachkundiger Anleitung von Werkstattmitarbeitern zusammenzubauen. Stolz trugen die Jungen und Mädchen anschließend ihr fertig gelungenes Werk nach Hause, wo es jetzt einen Platz im Garten erhalten wird. Die Aktion war der Höhepunkt des Standortfestes Saterland, das aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des Caritas-Vereins Altenoythe und des zehnjährigen Bestehens der Caritas-Tischlerei am Standort Scharrel gefeiert wurde.

Seit dem Jahr 2002 gibt es eine Außenstelle des Caritas-Vereins im Saterland. Damals siedelte sich dort das Integrations- und Inklusionsunternehmen LMG gGmbH mit dem Schwerpunkt der Metallver- und -bearbeitung im Gewerbegebiet Scharrel-Nord an. Es folgten die CVA Dienstleistungs GmbH (Industrie und Logistik/Anlagenpflege für Kommunen und Industrie), das Wohnheim am Dorfpark in Ramsloh (Mootzenstraße) und schließlich im Jahre 2008 die Tischlerei.

Unzählige Besucher aus der gesamten Region informierten sich am Sonntag über die Einrichtungen und Unternehmen der Caritas: über die vor zehn Jahren aus den Werkstätten in Altenoythe ausgegliederten Tischlerei, über die Tochterunternehmen LMG und CVAD sowie über das Wohnheim in Ramsloh und die Außenwohngruppen. Die Gäste konnten den Beschäftigten der Werkstatt bei der Arbeit zuschauen. Sehr zufrieden zeigte sich Einrichtungs- und Werkstattleiter Ludger Rohe über den riesigen Zuspruch: „Es ist einfach schön zu sehen, wie viele Menschen kommen, um sich über unsere Arbeit und unsere Einrichtungen zu informieren“. Die große Herausforderung, die Beschäftigten an einem neuen Standort in ein neues System umzusiedeln, sei ganz hervorragend gelungen, so Rohe.

Heute arbeiten in der Tischlerei in Scharrel 33 Männer und Frauen und fertigen insbesondere Kabeltrommeln und Paletten, aber auch ganz viele andere Dinge. Unterschiede zwischen den Beschäftigten und Mitarbeitern gibt es in der Tischlerei nicht. Man ist eng zusammengewachsen. Pausen werden gemeinsam gemacht, es wird zusammen gefrühstückt oder zu Mittag gegessen. Auch die LMG, die im Saterland 53 Beschäftigte und Mitarbeiter zählt, präsentierte ihre Eigenprodukte und die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheims Ramsloh und der Außenwohngruppe gaben einen Einblick in „Wohnen und VielfaltLEBEN“.

Insgesamt gibt es am Caritas-Standort Saterland über 100 Beschäftigte und Mitarbeiter. Auf großen Schautafeln konnten die Besucher den Werdegang des Caritas-Vereins Altenoythe in den letzten 50 Jahren verfolgen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Saterländer Landfrauen versorgten die Besucher mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, während die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheims den Besuchern Obst- und Gemüsespießen anboten. Auch Leckereien vom Grill und reichlich Getränke wurden angeboten.

Weitere Nachrichten:

Caritas | LMG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.