• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Scheck versüßt Feier zum 20-Jährigen

03.06.2013

Neuland Ein bunter Türkranz mit der Zahl 20 und eine Krone deuteten schon vor dem Kindergarten auf das Jubiläum hin: Der Kindergarten St. Anna im Ortsteil Neuland der Gemeinde Barßel feiert seinen 20. „Geburtstag“. Eltern, Kinder und viele weitere Gäste waren deshalb am Wochenende zu einer Feier eingeladen, um den runden Geburtstag der Einrichtung gebührend zu feiern.

Gestartet wurden die Feierlichkeiten mit einem Wortgottesdienst, gestaltet von den Erzieherinnen, Kindern und Barßels Pfarrer Ludger Becker. Weiter ging es mit einem bunten Programm rund um den Kindergarten. Trotz des nicht gerade freundlichen Wetters wurde das Fest auch von zahlreichen Gästen besucht. Groß und Klein ließen sich bei den verschiedenen Mitmachprogrammen mitreißen und tanzten, klatschten und sangen.

Während dann die „Ehemaligen“ Erinnerungen und Geschichten austauschten, gab es für die Kinder einen Tag lang Spiel und Spaß rund um den Kindergarten. Blindfusseln, Sackhüpfen und ein Klettergerüst sorgten für Bewegung, süße Stärkungen und kleine Mitbringsel gab es beim Glücksrad zu gewinnen. Polizei und Verkehrswacht informierten über Verhaltensmaßnahmen im Verkehr. Die Eltern verkauften selbst gebastelte Sachen. „Kinder der ersten Stunde“ hatten noch Erinnerungsstücke aus ihrer Kindergartenzeit mitgebracht.

Für den hungrigen Magen gab es leckeren selbst gebackenen Kuchen und Bratwurst. Eingeweiht wurde auch ein Bauwagen, den die Firma Eilers aus Barßel zur Verfügung gestellt hatte.

Für eine Überraschung sorgten die Eltern Nadine Rasche und Melanie Sibum. Sie überreichten dem Kindergarten einen Scheck in Höhe von 500 Euro und weitere 200 Euro für T-Shirts mit der Aufschrift „St. Anna“. „Eigentlich war das Geld für den Spielplatz der Gemeinde an der Storm­straße gedacht. Wir hatten dort eine Elterninitiative zur Erneuerung des Platzes ins Leben gerufen und um Spenden gebeten. Doch die Gemeinde Barßel hat nicht mitgespielt. Hier im Kindergarten Neuland ist das Geld nun gut aufgehoben“, sagte Rasche. „Ein tolles Geburtstagsgeschenk“, meinte Leiterin Gertrud Lüken.

Mit dem Bau des Kindergartens hat die Gemeinde Barßel 1993 den Grundstein für ein ortsnahes und bedarfsgerechtes Betreuungsangebot für junge Familien in Neuland gelegt. Die Trägerschaft für den Kindergarten, den zur Zeit 68 Mädchen und Jungen besuchen, liegt bei der katholischen Kirchengemeinde Barßel. Erste Leiterin war Andrea Fugel. Es folgte Sabine Teipen. „Die Mitarbeiterinnen hoffen, dass sie auch in Zukunft viele Kinder begleiten dürfen“, so Gertrud Lüken, die seit 15 Jahren die Einrichtung leitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.