• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schröder führt weiter Verein an

13.05.2014

Scharrel Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Sportvereins (SV) Scharrel im Vereinsheim stand die Neuwahl des Vorstandes. Manfred Schröder wurde als Vorsitzender bestätigt. Der bisherige zweite Vorsitzende Jörg Stratmann stand für eine weitere Amtsperiode nicht zur Wiederwahl; Robert Werner wurde sein Nachfolger. Dritter Vorsitzender ist Egon Landwehr, Schatzmeister Johannes Griep und Schriftführer Oliver Göken. Das Amt des Fußballobmanns gab Jörn Haskamp an seinen Stellvertreter Andreas Thoben ab. Das Amt des stellvertretenden Fußballobmanns bleibt zunächst vakant.

Michael Klären gewählt

Die gut 50 anwesenden Mitglieder beschlossen, das Amt durch den Vorstand besetzen zu lassen. Schiedsrichterobmann und Pressewart wurde Andrej Hofmann, Frauenwartin ist Maria Lepper, der für die Mitgliederverwaltung zuständige Bearbeiter Andree Telljohann und Jugendobmann Thomas Böhmann. Für den stellvertretenden Jugendobmann Bernd Dumstorff wurde Michael Klären gewählt. Für Robert Werner, der für das Sponsoring zuständig war, wurde Ottmar Freymuth gewählt. Kassenprüfer sind Stefan Schade, Frank Steenken sowie Sabine Kanne.

Für 50-jährige Treue zum Verein zeichnete Schröder den langjährigen Betreuer der 1. Herrenmannschaft Karlheinz Vocks aus. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Franz Lepper, Ruth Krause, Sabine Kanne, Gunda Hagemann und Christian Dumstorff geehrt. Schröders bisheriger Stellvertreter Jörg Stratmann wurde für seine jahrelange Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Geehrt wurden auch Reinhard Mechelhoff, der sich darum gekümmert hatte, dass der SVS wieder einen Mannschaftsbus für seine Jugendmannschaften bekommt, Norbert Schulte, der sich bei Heimspielen um das leibliche Wohl kümmert, sowie Platzkassierer Franz Lepper. Bernd Dumstorff bekam eine Ehrung für seine Verdienste.

Für die Jahre 2009 bis Dezember 2012 müsse der Verein eine Nachzahlung von 2014 Euro leisten, sagte Schröder. Die Zahl der Mitglieder ist um 25 auf 535 gestiegen. Die Beitragseinnahmen konnten um etwa 1000 Euro erhöht werden.

Fahnenmast in Planung

Lob zollte Schröder den Helfern bei der Pflege und Unterhaltung des Sportplatzgeländes und der Gebäude. Gemeinsam mit der Kolpingjugend habe der SV am Parkplatz bei der Sporthalle einen Stein mit dem Vereinswappen aufgestellt, ein Fahnenmast sei in der Planung. Mit der Erstellung eines neuen Eingangsbereiches sei begonnen worden. Dank zollte Schröder auch dem Förderverein mit dem neuen Sprecher Bernd Norrenbrock. Mit Lisa Norrenbrock und Eike Schröder verfügt der SV über zwei neue Übungsleiter. Der Start für die Sportabzeichenabnahme, so Hildegard Bockhorst, sei am 21. Mai um 19 Uhr bei der Sporthalle mit dem Hochsprung. Weitere Termine: 28. Juni, 26. Juli, um 10.30 Uhr beim Sportplatz Ramsloh. Vor Kurzem habe erfolgreich der Tag des Mädchenfußballs stattgefunden, berichtete Böhmann für die Jugendabteilung. Die Vorbereitungen für das Sommerturnier vom 4. bis 6. Juli laufen auf Hochtouren. Hofmann freute sich über sechs neue Schiedsrichter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.