• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schülerfirma ist voll im Film

05.03.2016

Bösel Planen, rechnen, schrauben – und das alles, während einem die Kamera über die Schulter lugt. Die Schülerfirma „Stiftemeister“ der Oberschule (OBS) in Bösel wird bei ihrem Start von einem Kamerateam aus Wolfsburg begleitet. Schon seit zwei Jahren läuft die Schülerfirma und verkauft Schulstarttaschen. Darin stecken Mappen, Blöcke und Hefte – allesamt aus recyceltem Papier.

Jetzt steht der nächste Schritt in dem kleinen Unternehmen an: Die Schüler planen einen mobilen Verkaufsstand, mit dem die Sachen auch während des Schuljahrs unter die Leute gebracht werden sollen. Gefördert wird das Ganze von der Autostadt in Wolfsburg, deren Partnerschule die OBS ist (die NWZ  berichtete). Für eine große Abschlussveranstaltung im Juni mit 19 anderen Schulen aus Niedersachsen ist deshalb auch das Kamera-Team vor Ort und dokumentiert jeden einzelnen Schritt.

Während einige Schüler den endgültigen Verkaufspreis berechnen und andere einen Arbeitsplan für den Verkaufsdienst erstellen, wird nebenan am neuen Stand gebastelt.

„Die Schulstarttaschen wurden sehr gut angenommen“, sagt Lehrerin Iris Meyer, die das Projekt betreut. Es habe allerdings ein paar Probleme gegeben: So hätten nicht alle Schüler die gleichen Fächer, entsprechend waren nicht für jeden genug Mappen in der Tasche. Außerdem muss während des Schuljahrs Nachschub besorgt werden. Das wollen die Jungunternehmer mit dem Verkaufsstand gewährleisten und jetzt auch in den Pausen verkaufen.

Der Stand besteht im Grunde aus einem Schrank auf Rollen und wird von den Schülern im Werkraum hergerichtet und umgebaut. Außerdem soll eine andere Schülerfirma der OBS, „Online Buy & Sell“, die die Schüler mit Klamotten und Taschen ausstattet, den Stand mitbenutzen.

Mit etwa 13 Euro werden die Taschen recht teuer. „Deshalb ist es wichtig, dass wir den Gedanken der Nachhaltigkeit transportieren“, erklärt Meyer. Auch die Produktpalette wird vergrößert: Neu im Programm sind Anspitzer, Lineale und Radiergummis – selbstverständlich auch aus recycelten Materialien. An den Start gehen soll der mobile Verkauf in einer Woche.

Auch ein eigenes Produkt haben die Neunt- und Zehntklässler entwickelt: Aus den vielen Fehlkopien, die im Schulalltag zusammen kommen, leimen sie Notizblöcke zusammen. Die sollen auf der Rückseite künftig auch mit einem eigens gestalteten Design bedruckt werden, möglicherweise sogar mit Werbung.

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Weitere Nachrichten:

Oberschule Bösel | OBS | Partnerschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.