• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schülern wird reales Bild vom Bauern vermittelt

19.04.2011

KREIS CLOPPENBURG Der Kreislandvolkverband Cloppenburg will Heranwachsenden aus dem Kreis Cloppenburg die Vielfalt der modernen Landwirtschaft näher bringen und einen Beitrag zum Abbau von Bildungsdefiziten in diesem Bereich leisten. Deshalb hat die Interessenvertretung der Landwirte einen Förderverein gegründet, der den Namen „Landwirtschaft, Umwelt und Bildung“ (LaUB) trägt. Ziel des Vereins ist, als regionaler Bildungsträger Schülerinnen und Schüler aller Schulklassen, -formen und Altersstufen mit den vielen Facetten der heutigen Agrarerzeugung vertraut zu machen.

Die von LaUB initiierte Aktion „Der Bauernhof als außerschulischer Lernort“ startete jetzt mit einer Informationsveranstaltung für Lehrer auf dem Hof der Familie Klostermann in Cappeln/Warnstedt. Der Hof wurde zu einem Lernstandort ausgebaut.

Martin Roberg aus Essen, 1. Vorsitzender des Fördervereins „LaUB“: „Wir wollen den Pädagogen das Potenzial des regionalen Lernens auf dem Bauernhof erläutern. Es gibt Anregungen für die Planung und Gestaltung landwirtschaftlicher Inhalte im Unterricht.“ Dazu stellt der Verein konkrete, didaktisch-methodisch aufbereitete Beispiele für das außerschulische Lernen auf dem Bauernhof bereit. Er arbeitet bei seinem Projekt eng mit der Universität Vechta zusammen. Dr. Gabriele Diersen sowie Maria Bahlmann aus Kneheim werden die Lehrerfortbildung und die Hoferkundungen begleiten. Sie werden dabei unterstützt von Agnes und Benno Klostermann. Roberg: „Uns ist es wichtig, auch vor dem Hintergrund der aktuellen Tierschutzdiskussion mit den Schülern ins Gespräch zu kommen, ihnen zu zeigen, wie Landwirtschaft heute funktioniert.“

Der Verein wird in diesem Jahr bis zu 20 Termine auf dem Bauernhof als Lernstandort anbieten. Eingeladen sind die Schüler der Allgemeinbildenden Schulen im Landkreis Cloppenburg. Den Lehrern bietet „LaUB“ neben der Information auf dem Hof Klostermann Lernmaterial für den Unterricht sowie eine Vorbereitung der Hoferkundung im Unterricht.

Am Arbeitsplatz des Bauern dürfen die Jugendlichen ein „reales Bild“ der Landwirtschaft erleben und erhalten Kenntnisse über die Zusammenhänge natürlicher Kreisläufe.

An einer Hoferkundung interessierte Schulen können sich ab sofort beim Kreislandvolkverband in Cloppenburg, Hildegard Abeln-Kröger (Telefon  0 44 71/965-200, E-Mail: laub@klv-clp.de bzw.HAbeln-Kroeger@ klv-clp.de) anmelden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.