• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Fest: Schützen feiern 50 Jahre 4. Zug

05.05.2011

VAHREN Sein 50-jähriges Bestehen feiert der 4. Zug der Sankt-Sebastian-Schützenbruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung am Sonnabend, 7. Mai, und Sonntag, 8. Mai, im Galgenmoorgebiet. Vorstand und Festausschuss haben ein Programm für alle Altersgruppen vorbereitet.

Start ist am Sonnabend, 14 Uhr, mit einem Gottesdienst auf der Plattform am Galgenmoor-See. Danach trifft man sich zu einer Kaffeetafel im Zuglokal „Zum Schwanenteich“. Um 15.30 Uhr wird für die jüngeren Besucher eine Spielstraße mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten eröffnet.

Nach der offiziellen Begrüßung soll über die Entstehung und Entwicklung des Zuges „Galgenmoor“ berichtet werden. Danach wird zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Um 18 Uhr erfolgt die Spielstraßen-Siegerehrung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag trifft man sich um 10.30 Uhr zum Frühschoppen. Ab 11.30 Uhr wird den Besuchern eine kräftige Erbsensuppe angeboten. Darüber hinaus will man an beiden Tagen mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl der Gäste gut sorgen.

Gegründet wurde der 4. Zug auf Initiative von Willi Kerssen und Karl Preuth. Erster Zugführer war Albert Wölke, zum Stellvertreter wählte man Willi Kern sen. Als Schriftführer fungierte Benno Rempe, der gleichzeitig auch die Finanzen des Zuges führte. Bis zum Jahr 1966 hatte die Mitgliederzahl die Hundertermarke bereits überschritten.

Danach setzte sich der Aufwärtstrend permanent fort. Neben der Ausübung des Schießsports sah man auch die Integration in das gesellschaftliche Leben des Galgenmoorgebietes durch verschiedene Gemeinschaftsveranstaltungen als eine sehr wichtige Aufgabe an.

Zurzeit heißt der Zugführer Andreas Möller. Stellvertreter ist Martin Rode, der gleichzeitig auch den Posten als Jungschützenbetreuer bekleidet. Als Schriftführer fungiert Lothar Bothe. Die Finanzen des Zuges werden von Arnold Grunwald verwaltet.

Werner Frye ist für das Schießwesen verantwortlich. Die Standarte wird von Theo Pleyter, Norbert Weiß und Engelbert Grave begleitet. Bezirksbetreuer sind Ludger Moss, Werner Abeln, Theo Pleyter, Daran Burunacik, Paul Borchers, Norbert Klänelschen, Heinz Borchers, Hartmut Osterburg und Rainer Wilke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.