NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Jubiläum: Schützen schreiben Geschichte

07.04.2012

MARKHAUSEN Die Geschichte der St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen ist jetzt auf 256 Seiten Hochglanzpapier in einem festen Einband nachzulesen. Die 1962 gegründete Bruderschaft feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und hat aus diesem Anlass eine umfangreiche Chronik erstellt, die ab sofort für 15 Euro bei den Vorstandsmitgliedern und Kompanieführern erhältlich ist.

Die Aktionen des Jubiläumsjahres reihen sich jetzt langsam wie eine Perlenschur aneinander. Vor einigen Wochen wurden die „Jubiläumsmeister“ der Schießwettbewerbe ausgezeichnet, vor gut einer Woche standen die Ehrungen der Gründungsmitglieder im Mittelpunkt sowie eine öffentliche Bild- und Filmvorführung der Vereinshistorie. Dass die neue Chronik noch rechtzeitig zum Osterfest ausgeliefert wurde, freut Brudermeister Günter Willenborg besonders.

16 Gastvereine kommen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anlässlich des Jubiläums wird am 26. Mai aus den Reihen der bisherigen Könige ein Kaiser ausgeschossen. Vom 9. bis 11. Juni wird das Jubiläumsschützenfest mit 16 Gastvereinen gefeiert und eine neue Plakette mit dem Markhauser Wappen herausgegeben, die jeder Schütze erwerben kann.

Die Chronik wurde in 740 Exemplaren aufgelegt. Seit 2007 haben Günter Willenborg, Werner Müller, Theo Rüve, Theo Raker, Karsten Hespe, Christoph Böhmann, Sven Boenicke, Michael Frömbgen und Hermann Kuper an der Chronik gearbeitet. Die Entwicklung der Bruderschaft von der Gründung bis heute ist ausführlich beschrieben und mit über 600 Bilddokumenten festgehalten. Alle Könige, Kinderkönige, bisherige Vorstände sowie Kompanievorstände und besondere Ereignisse von Schießwettbewerben, Schützenfestumzügen, Baumaßnahmen und Feiern sind dokumentiert.

Die Bruderschaft wurde am 19. August 1962 gegründet, 205 Mitglieder erklärten ihre Vereinszughörigkeit. Zum Brudermeister wurde Alfred Hüls gewählt und Heinrich Niehaus zu seinem Stellvertreter ernannt. Kassenwart wurde Paul Stammermann und den Schriftverkehr des ersten Vorstandes erledigte Heinrich Bohlen.

Sieben Kompanien

Zur Bruderschaft gehörten zunächst sechs Kompanien. Neumarkhausen schloss sich erst 1967 als VII. Kompanie an. Am 23. Mai 1963 wurde auf dem Schöpperschen Grundstück der erste Schießstand eingeweiht. Somit konnte ein König ermittelt werden und am 23. Juni 1963 wurde das erste Schützenfest gefeiert. König war Heinrich Bothen.

Seit 1977 können Frauen Mitglieder der Bruderschaft werden. Mit Ludger Timme wurde 1983 der erste Kinderkönig ermittelt. 1994 wurde der unterirdische Schießstand fertiggestellt und 1999 das darüber errichtete Dorfgemeinschaftshaus in Trägerschaft der Schützen.

Die positive Entwicklung des Vereins drückt sich heute auch in 811 Mitgliedern aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.