• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft
+++ Eilmeldung +++

Überfall In Oldenburg
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schwere Laster Kaufleuten Dorn im Auge

01.04.2017

Friesoythe Die Kaufleute der Eisenstadt Friesoythe wünschen sich eine schnelle Umsetzung der Innenstadtsanierung. Auch wenn es in der Vergangenheit unter den Geschäftsleuten unterschiedliche Auffassungen zur „Kosmetikoperation“ gab, freuen sich alle auf das neue Aussehen. Darüber waren sich die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins (HGV) am Donnerstag auf der Generalversammlung im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ einig. Für rund 7,5 Millionen Euro wird die Innenstadt saniert.

Start in Bahnhofstraße

„Los geht es in der Bahnhofstraße und wird sich weiter zur Langen Straße entwickeln“, erläuterte Bürgermeister Sven Stratmann den Geschäftsleuten. „Schon jetzt kann die Bevölkerung sehen, wie das Pflaster und die Straßenbeleuchtung aussehen werden. Dazu haben wir im Stadtpark Muster vorbereitet“, betonte Friesoythes Bürgermeister. Von den Kaufleuten wurde angeregt, zusätzlich Plakate zu entwerfen, auf denen zu sehen ist, wie die Innenstadtsanierung aussehen wird.

„Der neue Ablauf der Friesoyther Maitage im vergangenen Jahr hat sich bewährt. Daher werden wir auch in diesem Jahr an dem Konzept festhalten“, meinte der zweite HGV-Vorsitzende Markus Block. Gefeiert werden die Maitage vom 28. bis 30. April. Los geht es am 28. April um 18.30 Uhr mit der Eröffnung und dem Maibaumsetzen an der Alten Mühlenstraße. Der HGV verzichtet auf die Talentschmiede. Dafür wird es am Samstag, 29. April, ab 15 Uhr auf der Bühne ein buntes Showprogramm mit Kindern geben. Die ersten Gruppen haben sich bereits gemeldet. Weitere können sich an den Vorstand des HGV wenden. Am Abend gibt es ab 20 Uhr das Friesoyther Maitage-Festival mit der Band „Eight of Nine“. Am Sonntag, 30. April, von 13 bis 18 Uhr gibt es den Familientag. Zum Ausklang der Maitage heißt es für die Geschäftswelt „Come together – After-Work-Treffen“ an der Bierbude an der Moorstraße. Vielleicht könne man die Premiere auch als Tanz in den Mai nutzen, meinte Block.

Eisenfest begleiten

Positiv begleiten werden die Friesoyther Kaufleute auch das Eisenfest am 17. September. Das ist in diesem Jahr verbunden mit dem Familientag des Verbundes des Oldenburger Münsterlandes. „Es sind aber zwei getrennte Veranstaltungen. Das Eisenfest findet in der Stadt statt, während sich der Familientag mehr im Stadtpark abspielt. Natürlich wird es eine Vermischung geben. Das läßt sich nicht ausschließen“, so Bürgermeister Stratmann. Zum Familientag werden Tausende von Besuchern erwartet.

Verhindern möchten die Kaufleute, dass weiter der Schwerlastverkehr durch die Innenstadt rollt. Dafür sollen verschärfte Kontrollen und eine bessere Beschilderung sorgen. Weitere Veranstaltungen des HGV sind am 11. Juni der Erdbeersonntag und am 12. November der Lichtertag.

Weitere Nachrichten:

Friesoyther Maitage | Tanz in den Mai | Eisenfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.