• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Wirtschaft Im Saterland: „Tüftler“ will am C-Port Erfolgsgeschichte fortschreiben

08.06.2019

Sedelsberg Der C-Port am Küstenkanal ist weiter auf Erfolgskurs. Noch in diesem Jahr wird die Firma Allroundmaster in dem Industrie- und Gewerbegebiet in Sedelsberg eine Produktionsstätte für vollautomatische Sinkkastenreiniger bauen. Das Investitionsvolumen für zwei Hallen, die auch die Firma Saterländer Mietpark nutzen wird, liegt bei etwa 1,3 Millionen Euro.

Gerold Hinrichs, Inhaber beider Firmen, will mit der Investition die Erfolgsgeschichte seiner Erfindung, dem vollautomatischen Reiniger für Straßengullys, Schlammfänge und sonstige Wasserabläufe, fortschreiben. „Vor neun Jahren hatte ich die Idee, dass es eine neue Lösung für die Sicherheit und Sauberkeit auf Straßen und Wegen geben muss als die personalintensive händische Reinigung“, erzählt der 42-Jährige, der dankbar ist, dass ihn seine Lebenspartnerin Friedlinde Schneider seit Jahren bei seinen Vorhaben und im Firmenalltag unterstützt.

Als Maschinen- und Anlagenbauer habe er viele Jahre an einer vollautomatischen Reinigungstechnik „getüftelt“ und diese dann 2015 als EU-Patent registrieren lassen. „Wir haben dann den ersten Sinkkastenreiniger konstruiert, der aus dem Fahrerhaus einer Kehrmaschine gesteuert werden konnte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit heute sechs unterschiedlichen Modellen, die insgesamt etwa 350 000 Euro Entwicklungskosten verschlungen haben, „sind wir nun deutschlandweit erfolgreich“. Vor allem der verringerte Personaleinsatz – die Maschine kann von einem Mitarbeiter per Joystick bedient werden – bringe Kostenvorteile. „Unsere Entwicklung ermöglicht eine bis zu viermal höhere Tagesleistung und bietet eine hohe Verlässlichkeit.“ Zudem müssten sich die Mitarbeiter für die Reinigung nicht mehr in die Gefahrensituation des Straßenverkehrs begeben. Seit drei Jahren biete er das Produkt zum Verkauf und zur Miete an. Montiert werde der Sinkkastenreiniger an Kehrmaschinen einer Firma aus Süddeutschland.

Ziel sei es, in den nächsten Jahren bis zu 25 Reiniger, die je nach Ausstattung bis zu 80 000 Euro kosten, im Saterland zu montieren. „Weitere Produktinnovationen befinden sich in der Entwicklung, so dass ich sehr optimistisch bin, dass wir unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben werden“, blickt der Unternehmer in die Zukunft.

Für Arno Djuren, Geschäftsführer des C-Port, ist die Ansiedlung der Firma Allroundmaster ein weiteres Mosaiksteinchen auf dem Weg zu einem auch weit über die Region anerkannten Industrie- und Gewerbepark. „Wir freuen uns, dass bei uns künftig ein europaweit einmaliges Produkt gefertigt wird.“ Allroundmaster sei eine von insgesamt sechs Neuansiedlungen in den vergangenen eineinhalb Jahren.

Djuren ist überzeugt, dass „unser C-Port am Knotenpunkt Küstenkanal und der Bundesstraßen 72 und 401 für die Wirtschaft im Nordwesten eine immer bedeutendere Drehscheibe wird.“ Mit dem durch den Bund beschlossenen Ausbau des Küstenkanals und der in der Planung befindlichen großflächigen Erweiterung biete der Industrie- und Gewerbepark, der von einem Zweckverband des Landkreises Cloppenburg, der Stadt Friesoythe und der Gemeinde Saterland betrieben wird, in den nächsten Jahren ausreichend Potenzial für weitere Unternehmen und Investitionen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.