NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Sei deen sick gägensietig wat up’n Stock

29.09.2006

O o, wat heff sick dei Tiet doch verannert“, see Korlsjan aale wisseweg, wenn hei bi Wachgerd vör dei Theke sitten dee un an sien Beier schlabberde. „Jao jao, wat heff sick dei Tiet doch verannert“, seen dann uck Dreisbuur un Wachgerd, wat dei Wirt was. Dann wüdd ’n tietlang nicks seggt. In disse Tiet schenkde Wachgerd fliedig ut, un dei Schluck drög dor drocke taubi, dat einer anfüng tau vertellen. Nao Fieraobend keek uck faoken noch dat junge Volk up’n Sprung in’ne Wirtschaft. Dat har sick all rümschnackt, dat dat bi Wachgerd ’n komaudigen Aobend wüdd, wenn dei drei olden Buern vör dei Theke sitten deen. Bi dat junge Volk seet dat Geld noch lack in dei Knippen. Wenn dat dann aale so tausaomen dröp, dann kregen dei jungen Lüe moje Döntkes tau hörn, dei Wirt ’n origen Batzen Geld in dei Knippen un dei drei Buern ’n bukvull Schluck, den se nich betaohlen brukden.

Wachgerd stickede sick den kotten Zigarnstummel an, trück dor düchtig an un pußede den blauen Qualm dei drei Kerls liek int Gesicht. Hei rokede süs nich mehr, blot wenn hei ’n poor Schluck hat har un dei Tungen lack wüdd, dann müssde hei bit Vertellen ’ne Zigarn in’n Mund hebben.

„Dat was midden in’n Hochsömmer, jüst as nu“, füng Wachgerd dann an, trück weer düchtig an dei Zigarn un hült gliektiedig den vullen Buddel weer äöwer dei losen Gläöser. Einer van dei jungen Lüe har nao Wachgerd räöwer knippöget, wat heiten dee: Maok dei Pötte vull! Sowat sehg Wachgerd forts un was dann drocke bi dei Hand. Manges sehg hei dat uck woll, wenn nicheine knippöget har. Aober dat nöhm man üm nich Äöwel. Wachgerd verdeilde dei Runden so, dat taulesde aale glieke väle up’n Zettel staohn harn. „Use Pap’n har sick mit usen Naober Jan wägen ’ne Zeißen in’ne Klatten hat. Dat harn dei immer weer, üm jeden Schiet kregen dei sick in’ne Köppe. Blot dat vergeeten dei uck drocke weer. Naober Jan köm dann twei Daoge nich mehr bi us in’ne Wirtschaft. Doch dann hööl dei dat aale weer nao, wat hei dei Dag vörher versüümt har. Nu mot ick dorbi seggen, use Pap’n was uck jüst kien Engel. Wenn hei Naober Jan wat up’n Stock daun kunn, dann schöv hei dat nich lange vör sick an. Wat ick all

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

seggt hebbe, dei beiden harn sick orig in’ne Klatten hat. Naober Jan müssde usen Pap’n woll tämlick up’n Faut träen hebben. As hei aobends an’n Disch sitten dee, wull üm dat Äten nich schmecken. Hei schöv den Teller trügge un güng nao buten. Dat was kien gaut Teiken.

Nu mot man wäten: Naober Jan waohnde so gaue füftig Träe van us aowe. Nao use Siete hen har hei sienen Soot. Morgens so üm Teihne rüme hööl Jan immer ’nen Emmer vull Waoter, dormit siene Zettken frischen Koffee kaoken kunn. Un jüst vör dissen Soot stünd nu use Pap’n, as hei dör dei weike milde Aobendluft güng un leipe Gedanken in’n Kopp har.

Annern Morgen har use Pap’n staodig den Soot int Oge. As use Klocken teihn Uhr schlaon dee, leet Naober Jan den Emmer in’n Soot. Use Pap’n fusshackde sick dann ’n halfe Stunne läöter nao Naober Jan hendaol. Zettken un Jan seeten an’n Disch. Dei Koffee dampte in dei Tassen. „Sett di hen! Wullt du ’n Tasse mitdrinken?“, frög Zettken. Jan see nicks, hei glurde stief in siene Tasse. „Nee“, see use Pap’n, „jaun Koffee mag ick nich. Jan, hest du dann nich seihn, dat Naobers lüttke Fiet vanne Morgen tweimaol in jaun Soot pisset heff?“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.