• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Sozialverband ehrt Wilhelm Groothoff

11.03.2009

ELISABETHFEHN Mehr als 20 Jahre stand Wilhelm Groothoff als Vorsitzender an der Spitze der Ortsgruppe Elisabethfehn im Sozialverband der Wehr- und Kriegsdienstopfer, Behinderten und Sozialrentner Deutschlands (VdK). Im vergangenen Jahr beerbte Heinz-Hermann Ibelings dieses Führungsamt. Nun wurde Groothoff auf der Generalversammlung im Vereinslokal Zumbrägel einstimmig von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der VdK-Ortsgruppe Elisabethfehn gehören zur Zeit 162 Mitglieder an. Im abgelaufenen Vereinsjahr zählte der Ausflug nach Bourtange und zur Meyer-Werft Papenburg zu den Höhepunkten des Vereinslebens. Zur Rentensituation referierte Hans-Jürgen Lehmann vom VdK-Kreisverband Cloppenburg.

Gleich mehrere Mitglieder konnten für ihre langjährige Treue geehrt werden. Seit 50 Jahren ist Johanne Coners dabei. Auf eine 40-jährige Zugehörigkeit blickt Heinz-Hermann Ibelings zurück. Für 25 Jahre erhielten Willi Groothoff, Focko und Else Ley, Theodor Gehrels und Conrad Tepe die Ehrenurkunde. Seit zehn Jahren ist Anton Rieken im Verein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.