• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Spende, Fest und Ernte

11.09.2018

Die Firma Prowin aus Friesoythe hat der Grundschule Hohefeld 1000 Euro gespendet. Überreicht wurde der symbolische Scheck von den Vertriebspartnern Ivonne und Manfred Dumstorff aus Hohefeld, die mit Haus-Partys die ökologischen Produkte der Firma Prowin verkaufen. Die sogenannten „Sweethearts“ sind kleine Putztücher in Herzform. Der Verkauf einer bestimmten Anzahl ließ diese Spende zustande kommen. Die Prämie wurde dem Förderverein übergeben und fließt direkt in die inklusive Arbeit der Schule. Das Kollegium war sich einig, dass mit dieser Spende vielen Kindern noch mehr Unterstützung geboten werde. Ein besonderer Dank gilt den Eheleuten Dumstorff für ihren Einsatz und die Unterstützung solcher Projekte vor Ort.

Sie habe immer wieder auf den Wetterbericht geschaut und bange Blicke in den Himmel über Friesoythe geworfen. Doch kurz vor Beginn des Weinfests schien die Sonne, sagte Kerstin Kramer am Samstagabend auf dem Weinfest des Vereins Werkhauses Pancratz. Das sei eine Besonderheit des Weinfestes: Sobald das Fest beginne, scheine die Sonne. „So war es schon bei vielen Auflagen des Weinfestes“, sagte Kramer, die sich zusammen mit ihrem Organisationsteam auch in diesem Jahr über viele Besucher freuen konnte.

Gleichzeitig wurde ein kleines Jubiläum gefeiert. Seit zehn Jahren gibt es das Weinfest und ist immer gut besucht. Rund 150 Weinfreunde konnte der Verein im Garten des historischen Friesoyther Hauses begrüßen. „Wir können schon fast mit dem Schützenfest mithalten“, meinte Kramer ein wenig süffisant. Das entlockte beim General der Gilde, Theo Vahle, ein leichtes Schmunzeln. Bei Weiß-, Rosé- oder Rotwein, sowie vielen leckeren Häppchen, war den Besuchern ein angenehmer und regenfreier Sommerabend geboten. Für die besondere Atmosphäre sorgten zudem Klänge der Jazzbands „Combofonie“, die für die musikalische Untermalung sorgte. Auch die Flammen mehrerer Feuer und bunte Lichter trugen zu der gelungenen Atmosphäre bei.

Eine Vielzahl an Weinen stand zur Auswahl. Zu den mehrheitlich europäischen Weinen zählte in diesem Jahr auch ein Wein aus Friesoythes polnischer Partnerstadt Swiebodzin. Vorsitzende Kramer bedankte sich bei den Mitgliedern des Vereins und allen weiteren Helfern, die einen tollen Abend vorbereitet hatten. Der Erlös fließt auch in diesem Jahr in die Renovierung des Werkhauses Pancratz.

Ohne Fleiß kein Preis: Die gemeinsame Kartoffelpflanzaktion der Kinder der Grundschule am Markatal in Markhausen mit ihrer Lehrerin Maria Rießelmann und Vertretern des Heimatvereins Markhausen vom Frühjahr hat nun bei der gemeinsamen Ernte einen großen Erfolg gebracht. Gepflanzt worden waren die Kartoffeln von den Kinder der damaligen ersten Klasse, die nun bereits in die zweite Klasse gehen.

Neben dem traditionellen Ausforken wurde den Kindern beim Ernten erstmalig anhand eines historischen Kartoffelroders anschaulich vorgeführt, wie früher die Kartoffeln geerntet wurden. Mit großem Eifer waren sie bei der Sache und sammelten anschließend in ihren kleinen Eimer die Kartoffeln, um sie zuhause stolz präsentieren zu können.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.