• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Spenden übergeben

03.11.2018

Einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro hat nun Ursula Hybsz von der Jugendherberge Thülsfelder Talsperre an Vertreter des Netzwerkes „Blühende Landschaften“ übergeben. Das Geld war beim Tag der offenen Tür in der Jugendherberge zusammengekommen.

Das Netzwerk hat sich zur Aufgabe gemacht, ein kreisweites Netz von Blühstreifen zu schaffen. Zum Netzwerk gehören der Kreislandvolkverband Cloppenburg, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Leader-Region Soesteniederung, der Landkreis Cloppenburg, der Naturschutzbund Deutschland (Nabu), Imker, der Zweckverband für das Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre, die Friesoyther Wasseracht, die Jägerschaft und die Hase-Wasseracht sowie auch die Jugendherberge selbst. Einig waren sich alle Beteiligten, eine solche Aktion in bestimmten Abständen zu wiederholen. Das Netzwerk möchte nun konkret auf die Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Landkreis zugehen, um das Blühstreifen-Programm auch auf öffentlichen Flächen zu erweitern. Positive Signale habe sie schon erhalten, sagte Ursula Hybsz.

Thomas Otto, Bürgermeister der Gemeinde Saterland, sprach sich dafür aus, dass die Kommunen gemeinsam daran arbeiteten. Blühstreifen sollten auch als Kompensationsfläche für Bauprojekte anerkannt werden, forderte Otto und sieht da die Politik in der Pflicht.

Symbolische Spendenschecks, ebenfalls jeweils 1000 Euro, überreichte jetzt die Dorfgemeinschaft Varrelbusch während der Generalversammlung an zwei Cloppenburger Initiativen.

Johannes Völkerding, Sprecher des Vorstandes, zeigte sich sehr zufrieden mit der Arbeit der Dorfgemeinschaft und bedankte sich für die Unterstützung durch die verschiedenen Vereine im Lauf des vergangenen Jahres. Ganz besonders erfolgreich gelaufen sei das Fest zum 555-jährigen Bestehen des Kirchdorfs. Gefeiert wurde ein tolles Fest mit viel Spaß und einem beeindruckenden Erlös aus den vielen Aktionen, Spielen sowie dem Verkauf von Kaffee und Kuchen. Und so konnten Maria Thien von der Initiative „Kleiner Stern“ und Heike Büssing vom Hospiz „Wanderlicht“ jeweils einen Scheck in Höhe von 1000 Euro in Empfang nehmen.

Beide Initiativen waren überrascht über die Höhe des Betrages, bedankten sich und stellten ihre Initiativen in kurzen Worten vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.