• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Zuchterfolg In Der Region: Sprehe-Springtalent geht nach Russland

19.12.2015

Handorf Der diesjährige „2. Reservesiegerhengst Springen“ bei der Hauptkörung für Reitpferdehengste im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf kommt aus dem Landkreis Cloppenburg. Der zweijährige Braune ist Nachkomme des Hengstes „Stakkato Gold“, wurde von Jan Sprehe (Benstrup) gezogen und ausgestellt.

Nach der Zulassung zur Zucht und Auszeichnung erhielt bei der anschließenden Auktion eine russische Stammkundin für 155.000 Euro den Zuschlag für die inzwischen auf den Namen „Sacramento Gold“ getaufte Vererberhoffnung für den Parcours. Mit dessen Mutter war der Jan Sprehe junge Züchter bereits hocherfolgreich im Springsport unterwegs. Inzwischen hat die Stute bereits den dritten bei einer Westfälischen Hauptkörung erfolgreichen Hengst gestellt

Beim Westfälischen Pferdestammbuch in Münster erfüllten sich für Züchter und Aussteller von 44 Junghengsten große Hoffnungen. Die Zweijährigen wurden gekört. Damit verbunden ist ihre Zulassung für den Zuchteinsatz. sind. Vor mehren tausend Zuschauern traf die Körkommissin ihr Urteil aus einem Lot von 77 Kandidaten. Bei der Auktion waren 45 sowohl gekörte als auch nicht gekörte Hengste des Geburtsjahrgangs 2013 für insgesamt 3,8 Millionen Euro versteigert worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Insgesamt haben wir wieder einen guten Mix aus dem westfälischen Zuchtgebiet, weiteren deutschen und europäischen Zuchtregionen gesehen“, sagt Wilken Treu, Zuchtleiter und Geschäftsführer des Westfälischen Pferdstammbuchs. Beurteilt wurden die Hengste auf dem Pflaster, beim Freilaufen, im Freispringen, an der Longe und schließlich auf dem Schrittring.

Besonders überzeugend war laut Insidern erneut die Vorstellung der springbetonten Hengste im Freispringen. Mittlerweile kann die Westfälische Reitpferdekörung auch als eine feste Größe für Springpferdebeobachter gewertet werden und hat diesen Rang mit der aktuellen Präsentation weiter festigen können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.