• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Stiftung legt schwarze Zahlen vor

30.08.2013

Barßel /Cloppenburg Als das Barßeler Krankenhaus 1997 geschlossen wurde, lasteten fast zwei Millionen Euro Schulden auf dem St.-Elisabeth-Stift als Eigentümer. Zwar konnte die Stiftung das Gebäude in der Folge weiter nutzen, Räumlichkeiten vermieten und somit diese Summe immer weiter abbauen, doch als 2008 zwei wichtige Mieter kündigten, stand alles vor dem Aus. Als letzte Rettung wurde bei verschiedenen Institutionen eine Finanzierungsbeihilfe zur Sondertilgung der aus dem Krankenhausbetrieb resultierenden Altdarlehen beantragt. 2010 beschloss der Kreistag des Landkreises Cloppenburg, für die nächsten drei Jahre eine Schuldendiensthilfe in Höhe von 200 000 Euro zu leisten. Die Katholische Kirchengemeinde Barßel (100 000 Euro) und die Gemeinde Barßel (200 000 Euro) leisteten ebenfalls finanzielle Beihilfe.

Jetzt legte die St. Ansgar Stiftung der Caritas Barßel-Saterland gGmbH, als Nachfolgerin der Elisabethstiftung, dem Kreistag einen finanziellen Lagebericht vor. Demnach habe es in den vergangenen Jahren eine „notwendige Neuausrichtung“ des Gesundheitszentrums in Barßel gegeben. Mit Erfolg, wie es heißt. Denn bereits im zweiten Jahr in Folge habe man ein positives Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit erzielt. Die Stiftung danke dem Landkreis auf diesem Wege für die Unterstützung.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.