• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Stiftungsvermögen beträgt 266 439 Euro

28.04.2014

Cloppenburg Das Vermögen der 2009 gegründeten Cloppenburger Bürgerstiftung ist auf inzwischen 266 439 Euro angewachsen. Dazu seien 2013 noch 40 000 Euro an Spenden gekommen, berichtete Vorstandsmitglied Jürgen Fuhler, zuständig für Finanzen und Vermögensverwaltung, am Sonntagmorgen bei der vierten Stifterversammlung in Schäfers Hotel. 30 000 Euro seien zur Unterstützung von 14 Projekten ausgegeben worden.

Heiner Kuper, im Vorstandsbereich Stifterbetreuung und -Gewinnung verantwortlich, berichtete stolz, dass die Bürgerstiftung im vergangenen Jahr 30 neue Mitglieder gewonnen habe und nun über 117 Stifter verfüge. „Es lohnt sich, in die Bürgerstiftung einzutreten“, so Kuper.

Neu in das Kuratorium wurde Simone Schrandt-Schlüter gewählt. Sie ersetzt Marlies Fischer, die nicht wieder kandidiert hatte. Die restlich Mitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Zum Kuratorium gehören: Angela Thomas, Theo Budde, Jürgen Luttmer, Hubert Breuer, Andreas Raker, Mechtild Brinkmann, Andreas Hagen, Dr. Monika Weber und Jürgen Wolke.

Kuratoriumschefin Thomas und das für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständige Vorstandsmitglied Andrea Rausch würdigten das Bürgerfrühstück im vergangenen Jahr als einen Erfolg, auch wenn dieses auf Grund des Wetters in die Stadthalle habe verlegt werden müssen. Vorstandskollegen Elisabeth Terwelp (Fördermaßnahmen und Projekte) berichtete von der Unterstützung der Ehrenamtsagentur, über die Einrichtung eines Bücherschranks in der City sowie die finanzielle Förderung mehrerer Cloppenburger Kindergärten bis hin zur Anschaffung von neuen Trommeln für den Feuerwehrspielmannszug.

Vorsitzender Dr. Aloys Klaus sprach von einem arbeitsintensiven Jahr für die Bürgerstiftung. Für ihn war die Durchführung des bundesweit beachteten Tanzprojektes „Komm’, lass’ uns tanzen“ ein wertvoller Beitrag zur Integration von ausländischen Mitbürgern. Mit einem Dank an die Vorstandsmitglieder sowie an das Kuratorium beendete er seine Rede.

Rita Moormann von der Ehrenamtsagentur stellte deren Arbeit vor. Diese sei sehr erfolgreich bei der Vermittlung von ehrenamtlichen Tätigkeiten innerhalb Cloppenburgs gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.