• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Streit um Geschäftsführer entzweit Sportbund

01.06.2012

LASTRUP Nachdem Dr. Franz Stuke und Gerhard Block von ihren Ämtern als erster und zweiter Vorsitzende des Kreissportbundes zurückgetreten sind, (die NWZ  berichtete) hat der Kreissportbund (KSB) einen kommissarischen geschäftsführenden Vorstand eingesetzt. Diesen bilden bis zum Kreissporttag im November Dieter Buntrock, Aloys Landwehr und Ingrid Bröring. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Vorstand der Sportorganisation auf seiner Sitzung am Mittwoch in der Sportschule Lastrup. Buntrock und Landwehr übernehmen dabei die Aufgaben der bisherigen Vorstandsmitglieder Stuke und Block.

Beide waren am 24. Mai zurückgetreten, nachdem sie „in einer Personalentscheidung“ nicht die Mehrheit des Vorstandes gefunden hatten, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung. Nach NWZ -Informationen soll es dabei um die Weiterbeschäftigung des bisherigen KSB-Geschäftsführers Jens Kramer gehen. Dessen zweijähriger Vertrag lief am Donnerstag aus. Welche Gründe konkret zur Nicht-Weiterbeschäftigung Kramers geführt hatten, wollte der Vorstand nicht kommentieren. Es habe jedoch keinerlei „Unregelmäßigkeiten“ in der Geschäftsführung gegeben, machte Landwehr auf NWZ -Anfrage deutlich.

Der Posten des Geschäftsführers soll wieder besetzt werden. Zunächst übernimmt Jörg Roth, der als hauptamtliche Sportlehrkraft in der Sportschule Lastrup angestellt ist, dessen Aufgaben.

„Wenn Vorsitzender und Stellvertreter in einer wichtigen Personalfrage nicht die Mehrheit ihres Vorstandsgremiums hinter sich wissen, müssen sie ihren Platz freimachen, um eine personelle Neubesetzung zu ermöglichen“, erklärten Stuke und Block in der Pressemitteilung.

Als drittes Vorstandsmitglied bleibt Schatzmeisterin Ingrid Bröring im Amt. Bis zur Mitgliederversammlung im November muss der KSB einen neuer Vorstand finden. Anfang Juli wird sich der Hauptausschuss – das höchste Beschlussorgan zwischen den Mitgliederversammlungen – mit der personellen Situation befassen. „Sowohl die zurückgetretenen als auch die verbleibenden Vorstandsmitglieder wollen, dass der Kreissportbund seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann“, so Ehrenvorsitzender Benno Bögershausen. Deshalb werde alles getan, dass die Arbeit in den nächsten Monaten geordnet weiterlaufe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.