• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

VERANSTALTUNGEN: Tag der offenen Tür im Moor

08.05.2007

RAMSLOH Mit einer Besucherzahl von 2750 Menschen war der Tag der offenen Tür sehr erfolgreich. Auch viele Vereine stellten sich vor.

Von Wilhelm Hellmann RAMSLOH - Strahlend blauer Himmel war der Garant für eine rundum gelungene Veranstaltung am Sonntag auf dem Gelände der Marinefunksendestelle Saterland-Ramsloh und auf dem Betriebsgelände der Firma Moorkultur Ramsloh.

Diesen Tag der offenen Tür nutzte die Interessengemeinschaft „Moorerlebnisroute“, um die Fahrradsaison 2007 für die Moorerlebnisroute offiziell zu eröffnen. Während die Marinefunksendestelle vor fast exakt 25 Jahren, nämlich am 1. Mai 1982, ihren Probebetrieb aufgenommen hatte, kann die Firma Moorkultur Ramsloh bereits auf ihr 100-jähriges Bestehen zurückblicken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die an diesem Tag ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Firma Moorkultur Ramsloh empfingen die Gäste und wiesen sie auf dem Betriebsgelände ein. Bereits vormittags tummelten sich unzählige Besucher auf dem Firmengelände der Moorkultur und der Marinefunksendestelle. Insgesamt wurde die Besucherzahl auf 2750 Menschen geschätzt. Gemeinsam begrüßten Christian Koch von der Moorkultur Ramsloh und Kapitänleutnant Heinz-Peter Will von der Marinefunksendestelle die vielen Besucher. Der Erlös dieser Veranstaltung, so Christian Koch, soll den Kindergärten zu Gute kommen: „Essen und trinken sie also reichlich, denn all das kommt den Jungen und Mädchen dort zugute“ forderte Koch die Besucher auf.

„Petrus spielt für unsere Veranstaltung ganz hervorragend mit“, freute sich Hans-Peter Will von der Marinefunksendestelle, wies jedoch auch gleichzeitig auf die Schattenseiten, der erheblichen Brandgefahr auf dem Gelände, hin.

Informieren konnten sich die Besucher vor allem über die Flora und Fauna im Moorgebiet. Viele Vereine, wie zum Beispiel der Präventionsrat, nutzten den Tag der offenen Tür, um ihre Arbeit in den Gemeinden vorzustellen. Für das leibliche Wohl sorgte die Frauengemeinschaft mit Kuchen. Untermalt wurde das Programm von vielen musikalischen Auftritten, wie vom Marinekorps. Besonderes Interesse bei den Besuchern fanden jedoch die Moorbahnfahrten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.